Von Andre Holt | News vom 15.10.2017 - 15:30 Uhr - Kommentieren
Star Wars: Battlefront 2 Screenshot

Der Publisher EA reagierte jetzt auf die Sorgen und Kritiken der Community bezüglich der Beta von Star Wars: Battlefront 2. Im Speziellen wurde auch auf die Thematik der Lootkisten eingegangen.

In der vergangenen Woche fand die lang ersehnte Beta zu Star Wars: Battlefront 2 statt, die vielen Spielern einen ersten Einblick in den Shooter der Weltraumsaga bot. Dabei fiel die Meinung der Community aber nicht nur positiv aus und neben einigen Balancing-Problemen, sorgten vor allen Dingen die angekündigten Lootboxen für eine Menge Aufruhr. Jetzt reagierte EA auf die Kritiken und verspricht einige Fehler anzugehen.


Einige Dinge der Beta sollen überarbeitet werden

Demnach werde der Publisher einen weiteren Blick auf das Spiel werfen und die meistdiskutierten Themen bedenken. Im Speziellen nannte das Unternehmen hier die Lootkisten, den Strike-Modus, die Infiltrations-Fähigkeit des Spezialisten und einige weitere Dinge.

“Wir werfen einen Blick auf die meistdiskutierten Themen - von Kisten und Fortschritt bis zum Strike-Modus (bei dem wir eine Änderung zum Best of 3 in Betracht ziehen), die Infiltrations-Fähigkeit des Spezialisten (welche etwas übermächtig sein könnte) und mehr. Oh, und der Flametrooper der Ersten Ordnung braucht etwas Arbeit - wir stimmen zu, dass er etwas mehr Feuerkraft benötigen könnte..."


Die genauen Inhalte der Lootkisten

Zu den Lootkisten und dem Thema Fortschritt teilte EA mit, dass das komplette System noch nicht in der Beta enthalten war und im Laufe der Zeit noch überarbeitet werde.

“Als Balancing-Ziel arbeiten wir darauf hin, dass sich die mächtigsten Items im Spiel nur durch Ingame-Herausforderungen erhalten lassen."

  • Kisten werden eine Mischung aus Sternenkarten, Outfits, Emotes und Siegerposen enthalten.
  • Spieler verdienen Kisten, indem sie Herausforderungen und andere Meilensteine des Gameplays abschließen. Oder sie kaufen sich die Kisten mit Ingame-Credits oder Kristallen, unserer Premium-Währung.
  • Wenn man eine doppelte Sternenkarte in einer Kiste erhält, wird man die Bauteile bekommen, die man dann nutzen kann, um eine Sternenkarte der Wahl zu verbessern.
  • Und zuletzt muss man sich das Recht verdiennen, um eine Sternenkarte upzugraden und die meisten Waffen freizuschalten. Man kann sie nur upgraden oder freischalten, wenn man einen hohen Rang durch das Spielen erreicht.


Spiel soll allen Spielern Spaß bereiten

EA und DICE würden außerdem daran arbeiten, dass das Spiel für alle Spieler spaßig wird und der Titel solle im Laufe der Zeit weitere Balancing-Änderungen erhalten.

“Wir werden daran arbeiten, um sicherzustellen, dass das System für beide Arten von Spielern balanciert ist. Also für die Spieler, die alles verdienen wollen und für die Spieler, die wenig Zeit haben und schneller im Spiel voranschreiten möchten, um unterschiedliche Belohnungen zu erhalten."

Wie das Spiel schlussendlich aussehen wird, erfahren wir spätestens am 17. November, wenn Star Wars: Battlefront 2 für die PlayStation 4, Xbox One und PC im Handel erscheint.

Quelle: Star Wars: Battlefront 2

Seitenauswahl

Infos zu Star Wars: Battlefront 2

Zeige alles Infos News Artikel Videos
Artikel zu Star Wars: Battlefront 2
Star Wars: Battlefront 2 - 40 Stunden um Luke Skywalker freizuschalten - Update: EA senkt Preise Nach zahlreicher Kritik an der Lootbox-Mechanik von Star Wars: Battlefront 2 ärgern sich Spieler nun über die erforderliche Zeit, um Helden im Multiplayer freizuschalten. Laut eines ...
Artikel zu Star Wars: Battlefront 2
Star Wars: Battlefront 2 - Diese Inhalte erwarten euch im Dezember Kurze Zeit nach der Veröffentlichung von Star Wars: Battlefront 2 dürfen sich Spieler bereits auf neue Inhalte in Form von neuen Helden, Fahrzeugen, Boni und sogar einem weiteren Kapitel für ...
News zu Marvel Heroes

Marvel Heroes - Spieler fordern Rückerstattungen aufgrund von Serverabschaltungen

19.11.

Minecraft - Bessere Grafik erst nächstes Jahr - Aquatic-Update angekündigt

19.11.

Marvel Heroes - Spieler verlangen Rückerstattungen wegen Serverabschaltung

19.11.

Dead by Daylight - 3 Millionen Einheiten verkauft - Publisher vermeldet Verluste

19.11.

Battlefield 1 - Releasetermin von Turning Tides kurzzeitig veröffentlicht

18.11.

Biomutant - THQ Nordic erwirbt Studio - Seitenhieb in Richtung EA

Weitere News anzeigen

Nichts verpassen!

Auf unserer Facebook-Seite warten über 120.000 Gamer auf dich! Werde ein Teil der Community und verpasse keine News, spannende Artikel, neue Videos, Infos und mehr. Jetzt folgen und vorbei schauen!

TOP GAMES

  • PUBG Survival 4/5
  • Call of Duty WW2 Shooter 3/5
  • Friday the 13th: The Game Survival-Horror 4/5