News vom 15.05.2017 - 11:00 Uhr - Kommentieren (0)
Square Enix Screenshot

Der Videospielgigant Square Enix hat mit seinem diesjährigen Umsatz ein firmeneigenes Rekordhoch erreicht, wie der nun veröffentlichte Geschäftsbericht belegt. Neben den Erfolgen aktueller Spiele, trugen außerdem zahlreiche Digital-Käufe älterer Titel zur Umsatzsteigerung bei.

Der japanische Videospielhersteller Square Enix hat nun den Geschäftsbericht für das im vergangene März abgeschlossene Finanzjahr 2017 veröffentlicht. Darin wird deutlich, dass das Unternehmen einen Umsatz zu verzeichnen hat, der im Vergleich zum Vorjahr um insgesamt 20 Prozent gestiegen ist.

Diese enorme Zunahme erklärt sich vor allem durch die Veröffentlichung großer Spiele wie Final Fantasy XV oder der PS4-Version von Rise of the Tomb Raider und den daraus resultierenden hohen Verkaufszahlen. Die Umsätze der MMORPG's des Entwickler sind dagegen tendenziell gesunken, was mit dem fehlenden Nachreichen kostenpflichtiger Erweiterungen, zum Beispiel für den XIV. Teil der Final Fantasy-Reihe, begründet werden kann.

Zunahme von Download-Käufen

Hervorzuheben sind die digitalen Verkäufe der Firma, da hier eine höhere Downloadanzahl von bereits veröffentlichten Titeln nachgewiesen werden konnte. Auch die Mobile-Games von Square Enix konnten so zum Erfolg des Geschäftsjahres beitragen.

Wie wir bereits berichtet haben, legte der Geschäftsbericht gleichzeitig auch die Verluste der Firma offen, die sich auf den Hitman-Entwickler IO Interactive zurückführen lassen, weshalb das dänische Studio nun verkauft werden soll.

Siehe auch: entwickler Finanzen Geschäftsbericht news Square Enix
Quelle: novacrystallis.com

Seitenauswahl

Von Cynthia Weißflog Unser Team
News zu PlayNation Battle

PlayNation Battle - Jenga trifft auf Quiz: Die ultimative Challenge!

28.06.

Internet - Vorratsdatenspeicherung gestoppt - verstößt gegen EU-Recht

28.06.

Netzkultur - Gaming-Event für Frauen wegen Hass-Drohungen abgesagt

28.06.

Prey - Gründer und Director verlässt die Arkane Studios

28.06.

Google - 2,4 Milliarden Euro Strafe für Shopping-Vergleich

28.06.

SNES Mini - Vorbestellen, aber ausverkauft - Wo also kaufen?

Weitere News anzeigen

Nichts verpassen!

Auf unserer Facebook-Seite warten über 120.000 Gamer auf dich! Werde ein Teil der Community und verpasse keine News, spannende Artikel, neue Videos, Infos und mehr. Jetzt folgen und vorbei schauen!