Von Andre Holt | News vom 15.09.2017 - 08:00 Uhr - Kommentieren
South Park: Die rektakuläre Zerreißprobe Screenshot

Vor wenigen Tagen tauchten Gerüchte auf, dass sich der Schwierigkeitsgrad in South Park: Die rektakuläre Zerreißprobe erhöht, wenn der Charakter eine dunklere Hautfarbe hat. Wie Ubisoft jetzt erklärte, handelte es sich dabei jedoch nur um einen Scherz und der Charakter-Editor habe keinerlei Auswirkungen auf das gesamte Spiel.

Ubisoft und das Team um South Park: Die rektakuläre Zerreißprobe beherrschen es offenbar perfekt Werbung für ihr kommendes Spiel zu machen. So entwickelte man beispielsweise schon im vergangenen Jahr die Nosulus Rift, die den Spielern den Geruch von faulen Eiern in die Nase stiegen ließ. Viele weitere Gerüchte und Informationen taten ihr übriges und das Spiel ist trotz zahlreicher Verschiebungen nie vollkommen in Vergessenheit geraten.

Laut Ubisoft nur ein Scherz

Zuletzt sorgten Berichte für Aufsehen, wonach sich die Wahl der Hautfarbe des eigenen Charakters direkt auf den Schwierigkeitsgrad auswirke. Demnach sollte eine dunklere Pigmentierung der Haut für erhöhte Schwierigkeit sorgen - genauere Details wurden jedoch nicht genannt. Wie Ubisoft jetzt auf Anfrage der Kollegen von Gamesradar bestätigte, handele es sich dabei jedoch nur um einen Scherz und die Anpassung der Hautfarbe habe keinerlei Auswirkungen auf die Schwierigkeit der unterschiedlichen Kämpfe oder auf andere Aspekte des Spiels.

So soll der bekannte Hauptcharakter Cartman bereits bei der Charaktererstellung sagen, dass sich die Hautfarbe "nicht auf die Kämpfe des Spiels auswirke, sondern nur auf jeden anderen Aspekt des Lebens". Eine ähnliche Situation gab es schon bei dem Vorgänger South Park: Der Stab der Wahrheit, bei dem es Juden als spielbare Klasse gab. Dort wurde ebenfalls keine Erhöhung des Schwierigkeitsgrads vorgenommen und es gab nur immer wieder Seitenhiebe von unterschiedlichen Charakteren - allen voran Eric Cartman, der seinen Antisemitismus immer wieder kundtut.

South Park: Die rektakuläre Zerreißprobe erscheint am 17. Oktober für PlayStation 4, Xbox One und PC. Die bisherigen Kontroversen rund um den Titel dürften erst der Anfang sein und die eine oder andere Geschichte wird sich sicherlich noch aus dem Hauptspiel ergeben.

Die erhöhte Schwierigkeit in South Park: Die rektakuläre Zerreißprobe war laut Ubisoft nur ein Scherz. Demnach gebe es keine Auswirkungen auf Kämpfe oder andere Aspekte des Spiels.

Quelle: Gamesradar

Seitenauswahl

Infos zu South Park: Die rektakuläre Zerreißprobe

Zeige alles Infos News Artikel Videos
Artikel zu South Park: Die rektakuläre Zerreißprobe
South Park: Die rektakuläre Zerreißprobe - Ein weiterer Trailer erblickt das Licht der Welt Die Superhelden aus South Park haben sich erneut zusammengefunden, um einen weiteren Trailer zu präsentieren.
Artikel zu South Park: Die rektakuläre Zerreißprobe
South Park: Die rektakuläre Zerreißprobe - Das Rollenspiel könnte in Europa zensiert werden Die Wahrscheinlichkeit scheint hoch, dass auch das Rollenspiel South Park: Die rektakuläre Zerreißprobe in Europa nicht ungeschnitten erscheinen wird. Zwar möchte man auf der einen Seite ...
News zu PUBG

PUBG - Neues Fahrzeug bekannt - mit dem Bulli nach Rozhok

22.09.

Kurioses - Bundesfighter 2 Turbo - Das Prügelspiel zum Wahlkampf

22.09.

Overwatch - Karten aus der Rotation via Patch entfernt

22.09.

Rainbow Six: Siege - Update: Waffen-Recoil wird ähnlich wie in CS:GO

22.09.

Left Alive - Neue Details zum Action-Survival-Shooter

22.09.

Xbox One X - Microsoft-Konsole jetzt vorbestellen

Weitere News anzeigen

Nichts verpassen!

Auf unserer Facebook-Seite warten über 120.000 Gamer auf dich! Werde ein Teil der Community und verpasse keine News, spannende Artikel, neue Videos, Infos und mehr. Jetzt folgen und vorbei schauen!