Von Andre Holt | News vom 24.06.2017 - 15:04 Uhr - Kommentieren
Sony Screenshot

Wie Shawn Layden von Sony jetzt in einem Interview bestätigte, wird man langfristig eine PlayStation 5 veröffentlichen. Die PS4 Pro sei nur als Verlängerung des aktuellen Konsolenzyklus gedacht und werde die PS4 nicht vollkommen ersetzen.

Eigentlich ist es nicht großartig verwunderlich, doch jetzt gibt es die Gewissheit: Sony wird langfristig auf eine PlayStation 5 setzen und nicht - wie im Falle der PS4 Pro - eine Weiterentwicklung der alten Konsole vornehmen. 

Dies bestätigte Shawn Layden von Sony jetzt im Interview mit Golem.de. Die PS4 Pro soll laut ihm niemals Spiele erhalten, die auf einer normalen PS4 nicht spielbar seien. Die Evolution der PS4 zur PS4 Pro wurde demnach nur vorgenommen, um den Konsolenzyklus etwas zu verlängern und einen Bonus für Spieler zu bieten, die auf die neuen Features wie 4K und verbesserte Bildraten Wert legen. Eine Weiterentwicklung der PS4 sei demnach wohl nicht mehr geplant und man werde zukünftig eine PlayStation 5 veröffentlichen und damit den Konsolenzyklus wieder auf Null setzen.

Layden äußerte sich auch zum Thema Casual-Games: Man wolle logischerweise weiter wachsen und den Markt weiter füllen. So seien 60 Millionen verkaufte Einheiten zwar eine tolle Zahl, doch wirklich schwer würden die nächsten 60 Millionen. Man möchte versuchen mehr Zielgruppen anzusprechen, wie zu PlayStation 2-Zeiten beispielsweise mit SingStar. Ein erster Schritt in die Richtung sei das neue Feature PlayLink, das ermöglicht das eigene Smartphone als Gamepad zu nutzen und so die Mauer des Unbekannten durchbricht. Aber auch Spiele wie Spider-Man könnten dabei helfen, denn dies ist eine Marke, die wirklich viele Menschen kennen und als positiv empfinden.

Mit dem Thema VR ist Sony ebenfalls zufrieden. Man habe eine Millionen Einheiten der PS VR verkauft, was einzig und allein daran liege, dass nicht mehr produziert wurden. Die Teams testen sich noch aus und experimentieren mit Möglichkeiten - ähnlich wie zu den Anfangszeiten der PlayStation. Für Layden ist die virtuelle Realität jedenfalls sehr interessant - ein Resident Evil 7 war ihm jedoch zu gruselig.

Shawn Layden teilte mit, dass Sony auf Dauer auf eine PlayStation 5 setzen werde. Die PS4 Pro war nur eine Evolution für eine bestimmte Spielerschaft

Quelle: Golem

Seitenauswahl

Infos zu Sony

Zeige alles Infos News Artikel Videos
Artikel zu Sony
Sony - Veröffentlicht Spiel für Nintendo Switch Sony wird erstmals ein Spiel für die Nintendo Switch veröffentlichen, wenn auch über Umwege. Das Spiel Tiny Metal soll über einen eigens dafür gegründeten neuen Publisher für die ...
Artikel zu Sony
Sony - Andrew House tritt als Präsident von Sony Interactive Entertainment zurück Andrew House ist als Präsident und Geschäftsführer von Sony Interactive Entertainment zurückgetreten. Ab sofort wird  John Kodera die Aufgaben sowie die operative Leitung der Spiele- ...
News zu Humble Bundle

Humble Bundle - Brütal Legend für kurze Zeit kostenlos im Humble Store

22.11.

Allgemein - Black Friday - Die besten Angebote im Deals-Ticker

22.11.

Marvel vs. Capcom: Infinite - Gameplay mit Black Widow, Winter Soldier und Venom veröffentlicht

22.11.

Ataribox - So sehen die neuen Joysticks der Konsole aus

22.11.

Amazon - Nintendo-Spiele reduziert in der Cyber Monday Woche

22.11.

Gamesplanet - Wir verlosen je eine PC-Version zu Wolfenstein 2, The Evil Wihtin 2 sowie Assassin's Creed: Origins

Weitere News anzeigen

Nichts verpassen!

Auf unserer Facebook-Seite warten über 120.000 Gamer auf dich! Werde ein Teil der Community und verpasse keine News, spannende Artikel, neue Videos, Infos und mehr. Jetzt folgen und vorbei schauen!

TOP GAMES

  • PUBG Survival 4/5
  • Call of Duty WW2 Shooter 3/5
  • Friday the 13th: The Game Survival-Horror 4/5