PLAYNATION NEWS Sonstiges

Sonstiges - Spiegel-Online berichtet über Handel virtueller Gegenstände

Von Redaktion - News vom 21.11.2004, 00:00 Uhr

Auf Spiegel-Online ist seit gestern ein Bericht über den Verkauf von Gegenständen und Accounts von MMORPGs gegen echtes Geld zu lesen.

Mittlerweile versuchen eine ganze Reihe Leute virtuelles Geld, wertvolle Game- Items oder sogar komplette Accounts mit Spiel-Charakteren bei Ebay und anderen Handelsplattformen gegen echtes Geld zu verkaufen! Dabei werden z.B für Jedi-Charaktere des Spiels Star Wars Galaxies mehrere Hundert $ bis hin zu 1000$ verlangt und anscheinend auch gezahlt.

Neben Ebay gibt es mittlerweile auch einige Online-Shops, die sich ganz dem Handel mit virtuellen Gegenständen aus MMORPGs verschrieben haben.

Dieses Phänomen tritt vor allem in den großen, weit verbreiteten MMORPGs auf, wo die Spieler viel Zeit brauchen, um ihre Charaktere hochzulevelln.

Die Spiele-Hersteller behandeln dieses Phänomen unterschiedlich. Einige Entwickler verbieten den Handel virtueller Gegenstände aus ihrem Spiel ausdrücklich und gehen auch gegen Ebay-Angebote vor, andere nehmen sie in Kauf und unternehmen kaum etwas dagegen.

Was ihr über den Verkauf von Items, Spielgeld und Charakteren für echtes Geld denkt könnt ihr in unserem Forum diskutieren. 

KOMMENTARE

News & Videos zu Sonstiges

Sonstiges Sonstiges - Bandai Namco meldet Patent für vier neue Marken an! Sonstiges Sonstiges - Die Simpsons parodieren Breaking Bad Sonstiges Sonstiges - Die sechs besten Super Bowl Commercials Sonstiges Sonstiges - Gangnam Style knackt 1 Milliarde Aufrufe Fortnite Fortnite - Warum Sony gegen Crossplay mit anderen Konsolen ist Netflix Netflix - Mehrere Filme plus Serien für Juli 2018 bekannt!
News zu Steam

LESE JETZTSteam - Eure bisherigen Ausgaben bei Steam