PLAYNATION NEWS RIFT

RIFT - Server schließen in Korea

Von Thomas Wallus - News vom 27.03.2013, 09:50 Uhr

Ein Jahr nach dem Start der koreanischen Version von RIFT im April 2012 wird der Service zum ersten Geburtstag wieder gänzlich eingestellt, wie der Publisher CJ E&M meldet.

Im März feierte Trion Worlds in europäischen und nordamerikanischen Gefilden das zweijährige Bestehen seines gebührenpflichtigen MMORPGs. Dabei fehlt es Beobachtern immer noch an nennenswerten Anzeichen, die ein Scheitern des Pay-2-Play-Modells voraussagen. Turbulenter ging es in den letzten Monaten in Korea zur Sache. Dort hatte Trion Worlds in Kooperation mit dem lokalen Publisher CJ E&M RIFT im April 2012 vor rund einem Jahr an den Start gebracht. Wenige Zeit später deutete eine Ausweitung der kostenlos spielbaren Spielbereiche erste Schwächen an.

Die Server von RIFT schließen in Korea.

Mittlerweile aber steht fest, dass auch die getätigten Änderungen den Erfolg nicht wieder einkehren ließen. Wie unsere Kollegen von MMO Culture berichten, scheitert das MMORPG insbesondere an der starken Konkurrenz in Form von Titeln wie Blade & Soul, obwohl das Online-Rollenspiel mit positiven Reaktionen aufgenommen wurde. Am 25. April 2013 gehen nun die Lichter aus. Spieler können wohl auf die Rückzahlung ihrer Gebühren hoffen.

KOMMENTARE

News & Videos zu RIFT

RIFT RIFT - Feierlichkeiten zum fünften Geburtstag RIFT RIFT - Wütende Community wegen Cash-Shop-Zwang RIFT RIFT - "Das Spiel ist absolut sicher und befindet sich in keinerlei Gefahr" RIFT RIFT - Entwickler verschenken kostenlose Stammspieler-Zeit RIFT RIFT - Update 2.4 - Jenseits der Unendlichkeit RIFT RIFT - Der Free-2-Play-Trailer Battlefield 5 Battlefield 5 - Teaser-Trailer bestätigt Zweiten Weltkrieg als Setting Fortnite Fortnite - Das sind alle Herausforderungen für Woche 4 der Saison 4
News zu Netflix

LESE JETZTNetflix - Hier sind die ersten Serien und Filme im Juni