PLAYNATION NEWS RIFT

RIFT - Neues Shop-Paket ist Mahnmal für die abstruse Free-2-Play-Preispolitik

Von Thomas Wallus - News vom 24.03.2015, 13:55 Uhr
RIFT Screenshot

Neuerdings bietet Trion Worlds Spielern von RIFT mit dem Sturmseelen- und Traumseelenpaket auch über Glyph neue Klassenseelen für den eigenen Charakter. Die Preise zeigen aber, worin aus Sicht der Spieler der Teufel im oft so hoch gelobten Free-2-Play-Geschäft liegt.

Noch immer gelten Free-2-Play-Games vielen Spielern im Rückblick auf das vergangene Jahrzehnt als wichtigste Errungenschaft der Branche. Ohne monatliche Gebühren lebt es sich vor allem für Sparfüchse, die einen Bogen um die Item-Shops dieser Welt machen, wie im Paradies. Leidtragende sind die Spieler, die ein vollwertiges Spielerlebnis suchen und dabei keine Bezahlschranken finden möchte. Leidtragend sind sie vor allem, weil sie für die Fraktion der Sparfüchse den Lohn an die Entwickler zahlen müssen, denn noch immer zahlt nur ein geringer Prozentsatz in Free-2-Play-Games und sichert so deren Fortbestand. Über die hohen Preise in vielen Item-Shops muss man sich daher nicht wundern. Weil sich MMORPGs etwa nicht mehr aus Abonnementgebühren finanzieren und daher aus einzelnen Gegenständen den höchsten Profit schlagen müssen, ändert sich die Preispolitik der Entwickler und Publisher.

Hierbei können wahrlich abstruse Situationen entstehen, wie uns in dieser Woche RIFT zeigt. Noch ehe man Free-2-Play ging, erschien 2012 die Erweiterung Storm Legion für das MMORPG von Trion Worlds. Das Add-on hob die Maximalstufe um zehn Level, brachte riesige neue Zonen, Dungeons, Schlachtzüge, Ausrüstungsgegenstände, Reittiere und viele weitere Features. Gefeiert wurden auch die zusätzlichen Seelen für die vier Klassen. Dank ihnen konnten noch ausgefeiltere Skillungen gebaut werden. Als RIFT kostenlos wurde, behielten alle Accounts diese vier Seelen. Neuankömmlinge müssen hingegen mit den Seelen des Basisspiels auskommen.

Die vier Seelen werden stattdessen im Shop als Extra-Feature verkauft. Nun bietet Trion Worlds sie auch auf der Plattform Glyph an und erinnert damit unfreiwillig erneut daran, zu welch abstrusen Situationen das Free-2-Play-Modell führen kann. Für das Sturmseelen-Paket werden nämlich 22,49 Euro fällig. Das Verrückte: Für 24,99 Euro, also 2,50 Euro mehr, gab es die Erweiterung Storm Legion mit all ihren Hunderten Stunden unterhaltenden Inhalten. Da wirkt der Preis für das Sturmseelen-Paket plötzlich alles andere als günstig. Natürlich lässt sich nicht so einfach ein Vergleich ziehen, da es Trion Worlds damals vor allem darum ging, viele Spieler für Storm Legion zu gewinnen und die Erweiterung auch über die monatlichen Gebühren finanziert wurde. Das Beispiel zeigt aber eindrucksvoll, dass Free-2-Play großartige Spiele, die reich an Features sind, verhindern können und sie limitieren. Wobei keinesfalls alle Anbieter von Onlinespielen über einen Kamm zu scheren sind.

Mir bleibt dennoch ein mulmiges Gefühl bei diesen Zahlen und es fällt mir nicht leicht, in solchen Momenten nicht den alten Zeiten nachzutrauern, in welchen monatliche Gebühren noch etwas völlig Normales waren. Nun hingegen lassen mir Spiele wie RIFT die Wahl, neben einem Sturmseelen-Paket auch ein Traumseelen-Paket mit vier weiteren Seelen zu kaufen. Schlage ich bei beidem zu, so verliere ich hierfür 54 Euro. Diese Summe brachte mir, ohne Rabatte, damals mindestens vier Monate Spielzeit, verschonte mich aber von dem Gefühl, ein überteuertes Luxusgut gekauft zu haben.

Ein neues Shop-Paket in RIFT ist Mahnmal für die abstruse Free-2-Play-Preispolitik.

KOMMENTARE

News & Videos zu RIFT

RIFT RIFT - Feierlichkeiten zum fünften Geburtstag RIFT RIFT - Wütende Community wegen Cash-Shop-Zwang RIFT RIFT - "Das Spiel ist absolut sicher und befindet sich in keinerlei Gefahr" RIFT RIFT - Entwickler verschenken kostenlose Stammspieler-Zeit RIFT RIFT - Update 2.4 - Jenseits der Unendlichkeit RIFT RIFT - Der Free-2-Play-Trailer YouTube YouTube - VideoDays 2018 in Berlin und Köln fallen aus Death Stranding Death Stranding - Kojima veröffentlicht mysteriösen Moos-Screenshot
News zu Detroit: Become Human

LESE JETZTDetroit: Become Human - Größe des PS4-Titels bekannt