Resident Evil: Revelations: Fans stellen Resident Evil 1.5 zum Download bereit

Von Yannick Arnon am 18.02.2013 - 23:51 Uhr
Resident Evil: Revelations - Fans stellen Resident Evil 1.5 zum Download bereit

Der Rückkehr zum Survival Horror konnte tatsächlich kommen, jedoch nicht von Capcom selbst. Denn Fans arbeiten an einer voll spielbaren Version des Resident Evil 1.5-Prototyps, welcher niemals offiziell vollendet wurde.

Im September 1997 erschien für die PlayStation eine Director's Cut-Ausgabe von Resident Evil, welche neben dem überarbeiteten Hauptspiel auch eine Demo des in Deutschland indizierten Nachfolgers enthielt. Dabei handelte es sich in erster Linie um einen Lückenfüller, denn der Release des Nachfolgers ließ noch etwas länger auf sich warten. Grund dafür war die Entscheidung seitens Capcom, dass man die bisherigen Entwicklungsarbeiten einstellen und noch mal von vorne anfangen solle. Das Ergebnis ist das heute bekannte Debüt von Leon S. Kennedy und Claire Redfield.

Nicht zuletzt wegen des zunehmenden Abdriftens in das Action-Genre entstand bei den Fans mehr und mehr Interesse an diesem unvollendeten Prototypen, der unter dem Namen Resident Evil 1.5 bekannt ist. Dessen Quellcode ist bereits seit geraumer Zeit in die Hände der Community geraten, welche nun daran arbeiten den Quellcode zu übersetzen und ein voll funktionsfähiges Spiel daraus zu machen. Als Reaktion auf Ebay-Angebote, in denen die Früchte eben dieses Projekts für teures Geld zum Verkauf standen, haben die Entwickler Resident Evil 1.5 in einer aktuellen Fassung zum Download bereitgestellt.

Dabei sollte beachtet werden, dass dies vielmehr eine Notlösung darstellen soll. Die Arbeiten sind noch nicht beendet und es müssen noch Bugfixes etc. vorgenommen werden, es sollte lediglich die Kommerzialisierung des Prototyps unterbunden werden. Im Prototyp stand anstelle von Claire Redfield die Studentin Elza Walker zur Auswahl, welche ein Faible für Motorräder hat und zu einem denkbar schlechten Zeitpunkt in Raccoon City Urlaub macht. Das Konzept der Support-Charaktere wie Ada Wong und Sherry Birkin war bereits vorhanden, außerdem sollte es dem Spieler möglich sein den Charakter mit Kevlar und Inventarraum spenden Jacken auszustatten und Granaten einzusetzen.

Resident Evil: Revelations zeigte einige Survival Horror-Aspekte, der Action-Einfluss war immer noch deutlich spürbar.

comments powered by Disqus

Weitere News zu Resident Evil: Revelations

Nachfolger durch Xbox.com geleakt?
Arbeitet Capcom an Resident Evil: Revelations 2? Über Xbox.com geleakte Assets deuten zumindest darauf hin, dass ein neuer Ableger der Survival-Horror-Reihe in der Mache ist.

Über eine Million Verkäufe der Konsolen- und PC-Version
Über eine Million Mal verkaufte sich der Zombie-Shooter Resident Evil: Revelations für den PC und die Konsolen.

Neuer Patch bringt Option für abschaltbare Zielhilfe
Resident Evil: Revelations erhält einen neuen Patch, der unter anderem eine Option hinzufügt, um die automatische Zielhilfe abzuschalten.

Weitere News anzeigen
Resident Evil: Revelations Von CapcomSurvival-Horror Nintendo 3DS, PC, PS3, Wii U, XBOX 360 Alle Infos zum Spiel
2008 - 2014 PlayNation.de
Impressum Team Nutzungsbestimmungen