Von Franziska Behner | News vom 28.04.2017 - 09:35 Uhr - Kommentieren
Resident Evil 7 Screenshot

Obwohl die Begeisterung zum aktuellen Horror-Schocker Resident Evil 7 groß war, blieben die Verkaufszahlen unter der erwarteten Grenze. Doch RE7 ist nicht der einzige Titel aus dem Hause Capcom, dem es so erging.

Für einen Großteil der Fans und auch bei der Fachpresse hat Resident Evil 7 endlich wieder überzeugt. Doch diese Begeisterung zeigte sich leider nicht in den Verkaufszahlen, denn Capcom hatte sich hohe Ziele gesteckt. Doch damit ist das Horrorgame rund um Ethan nicht allein: Auch Dead Rising und Monster Hunter XX blieben weit hinter den Erwartungen des Publishers zurück.

Die aktuellen Verkaufszahlen (Stand März 2017) zeigen, dass 3,5 Millionen Versionen von RE7 verkauft wurden. In einer Pressemitteilung gibt Capcom bekannt, dass dies ein solider Start sei. Eigentlich waren allerdings 4 Millionen verkaufte Exemplare das Ziel.

Im Vergleich dazu hat sich der Vorgänger, der deutliche Kritik bekam, mit 6,8 Millionen verkauften Einheiten deutlich unterschieden. Der Spitzenreiter der Reihe war Resident Evil 5 mit 7,2 Millionen Verkäufen. Während Monster Hunter mit 1,7 Millionen einen guten Start hinlegte, wird Dead Rising in der Auflistung Capcoms nichtmal hinterlegt. Das könnte darauf hinweisen, dass das Spiel nicht die 1-Millionen-Marke geknackt hat.

Quelle: GameStar

Seitenauswahl

Infos zu Resident Evil 7

Zeige alles Infos News Artikel Videos
Artikel zu Resident Evil 7
Resident Evil 7 - Erstaunlich viele Spieler nutzen die VR-Möglichkeit Jim Ryan von Sony spricht in einem Interview über den Erfolg von der VR-Version des Horror-Titels Resident Evil 7 von Capcom.
Artikel zu Resident Evil 7
Resident Evil 7 - Verkaufszahlen deutlich niedriger als erwartet Obwohl die Begeisterung zum aktuellen Horror-Schocker Resident Evil 7 groß war, blieben die Verkaufszahlen unter der erwarteten Grenze. Doch RE7 ist nicht der einzige Titel aus dem Hause ...