News vom 03.10.2016 - 12:28 Uhr - Kommentieren (0)
Resident Evil 7 Screenshot

Im kommenden Jahr erscheint Resident Evil 7. Wer sich traut, darf den Horrorschocker sogar mit PlayStation VR spielen. Später könnte die Nutzung anderer VR-Brillen durchaus möglich sein, wie eine Werbeanzeige auf Facebook nun verraten hat.

Die Demo zu Resident Evil 7 lehrte bereits so manchem Spieler das Gruseln - wie verhält sich das erst mit einer VR-Brille? Anfang 2017 werden wir es wissen, denn schon bald erscheint Resident Evil 7 mit der Option PlayStation VR zu nutzen. Sonys Virtual Reality-Brille wird nach aktuellem Stand am 13. Oktober 2016 veröffentlicht und sicherlich werden einige Spieler zu der Brille greifen, um Resident Evil 7 komplett genießen zu können.

Nun ist einem Reddit-Nutzer eine Werbeanzeige auf Facebook aufgefallen, die für PlayStation VR wirbt. In der Ecke des Bildes wird darauf hingewiesen, dass die PlayStation VR-Exklusivität auf zwölf Monate begrenzt ist. Es besteht demnach die Möglichkeit, dass Resident Evil 7 ein Jahr nach der Veröffentlichung auch mit anderen VR-Brillen, wie etwa der Oculus Rift oder der HTC Vive, gespielt werden kann. Eine konkrete Ankündigung gab es diesbezüglich allerdings noch nicht.

Resident Evil 7 erscheint am 24. Januar 2017 für PC, PlayStation 4 und Xbox One. Erst kürzlich veröffentlichte Capcom die offiziellen Systemanforderungen für PC.

Die PlayStation VR-Exklusivität von Resident Evil 7 ist zeitlich begrenzt.

Siehe auch: Demo news PlayStation VR Resident Evil 7 Virtual Reality VR Quelle: Reddit

Seitenauswahl

Infos zu Resident Evil 7

Zeige alles Infos News Artikel Videos
Artikel zu Resident Evil 7
Resident Evil 7 - Entwicklungskosten zu diesem Zeitpunkt eingespielt Der Release von Resident Evil 7 liegt hinter uns. Nun wird es Zeit einen Blick auf die Verkaufszahlen zu werfen und im Zuge dessen kam die Frage auf, ob die Entwicklungskosten wieder ...
Artikel zu Resident Evil 7
Resident Evil 7 - Warum die schwachen Verkaufszahlen, Capcom? Die Verkaufszahlen von Resident Evil 7 zum Launch haben nicht ganz die Erwartungen von Capcom erfüllt. Nun versucht der Publisher eine Erklärung dafür zu finden.
Von Dustin Hasberg Unser Team
News zu Counter-Strike: Global Offensive

Counter-Strike: Global Offensive - Gebannte Cheater dürfen wieder spielen

24.03.

Twitch - PietSmiet braucht Sendelizenz, sonst droht Verbot

24.03.

Splatoon 2 - Open Beta (Global Testfire) beginnt heute

24.03.

The Walking Dead: Season 3 - Release-Trailer zur dritten Episode veröffentlicht

24.03.

Counter-Strike: Global Offensive - Gebannte Cheater dürfen bei der ESL wieder mitspielen

24.03.

World of Warcraft - Blizzard erhöht Preise für Account-Services stark

Weitere News anzeigen

Nichts verpassen!

Auf unserer Facebook-Seite warten über 120.000 Gamer auf dich! Werde ein Teil der Community und verpasse keine News, spannende Artikel, neue Videos, Infos und mehr. Jetzt folgen und vorbei schauen!