News vom 22.09.2016 - 06:00 Uhr - Kommentieren (0)
Resident Evil 7 Screenshot

Publisher Capcom hat die offiziellen minimalen sowie empfohlenen Systemanforderungen zu Resident Evil 7 bekannt gegeben. Der Horrortitel wird auf dem PC vergleichsweise moderate Hardware benötigen.

Gruselige Action erwartet euch im Januar in Resident Evil 7, das auf der diesjährigen E3 2016 offiziell vorgestellt wurde. Schon mehrere Monate vorab hat Publisher Capcom über Steam die offiziellen Systemanforderungen bekannt gegeben.

Achtung: Resident Evil 7 verursacht Schwindel und Übelkeit

Es handelt sich dabei sowohl um die minimalen als auch empfohlenen Hardware-Voraussetzungen, die von eurem PC erfüllt werden müssen. Erstaunlicherweise ist die RAM-Angaben bei beiden Technikstufen völlig gleich.

Testen: Die zweite Resident Evil 7 Demo ist da

Minimale Systemanforderungen - Resident Evil 7

  • Betriebssystem: Windows 7, 8, 8.1 & 10 64-bit
  • Prozessor: Intel Core i5-4460 2.70GHz oder AMD FX-6300 oder besser
  • Arbeitsspeicher: 8 GB RAM
  • Grafikkarte: NVIDIA GeForce GTX 760 oder AMD Radeon R7 260x
  • DirectX: Version 11

Empfohlene Systemvoraussetzungen - Resident Evil 7

  • Betriebssystem: Windows 7, 8, 8.1 & 10 64-bit
  • Prozessor: Intel Core i7 3770 3.4GHz oder gleichwertiger AMD oder besser
  • Arbeitsspeicher: 8 GB RAM
  • Grafikkarte: NVIDIA GeForce GTX 960 oder AMD Radeon R9 280X oder besser
  • DirectX: Version 11

Siehe auch: Capcom minimal PC Resident Evil 7 Systemanforderungen

Seitenauswahl

Infos zu Resident Evil 7

Zeige alles Infos News Artikel Videos
Artikel zu Resident Evil 7
Resident Evil 7 - Entwicklungskosten zu diesem Zeitpunkt eingespielt Der Release von Resident Evil 7 liegt hinter uns. Nun wird es Zeit einen Blick auf die Verkaufszahlen zu werfen und im Zuge dessen kam die Frage auf, ob die Entwicklungskosten wieder ...
Artikel zu Resident Evil 7
Resident Evil 7 - Warum die schwachen Verkaufszahlen, Capcom? Die Verkaufszahlen von Resident Evil 7 zum Launch haben nicht ganz die Erwartungen von Capcom erfüllt. Nun versucht der Publisher eine Erklärung dafür zu finden.
Von Wladislav Sidorov Unser Team
News zu The Lion's Song

The Lion's Song - Wir haben Episode 3 – Derivation getestet

22.03.

Pokémon Go - Shiny Karpador und Garados fangen jetzt möglich

22.03.

Zelda: Breath of the Wild - Wenn zwei Bosse sich gegenseitig bekämpfen

22.03.

YouTube - Restricted Mode führt zu Shitstorm

22.03.

YouTube - Gefilterte LGBT-Videos im eingeschränkten Modus

22.03.

Zelda: Breath of the Wild - PC-Emulator läuft jetzt noch besser

Weitere News anzeigen

Nichts verpassen!

Auf unserer Facebook-Seite warten über 120.000 Gamer auf dich! Werde ein Teil der Community und verpasse keine News, spannende Artikel, neue Videos, Infos und mehr. Jetzt folgen und vorbei schauen!