PLAYNATION NEWS PUBG

PUBG - Lootbox-Einnahmen werden gespendet

Von Wladislav Sidorov - News vom 27.01.2018, 09:00 Uhr
PUBG Screenshot

Die PUBG Corporation wird mit den Gamescom-Lootboxen erzielte Einnahmen spenden. Mehrere Wohltätigkeitsorganisationen sollen vom Gewinn profitieren.

Die Entwickler von PUBG werden 2 Millionen US-Dollar an Wohltätigkeitsorganisationen spenden. Die Summe wurde mit dem Verkauf von Lootboxen während der gamescom 2017 erzielt.

Im Laufe des Jahres wolle man das Geld Organisationen wie „Extra Life“ oder „Gamers Outreach“ zu Gute kommen lassen. 300.000 US-Dollar sollen an ein Netzwerk aus wohltätigen Kinder-Krankenhäusern gehen.

PUBG PUBG Blaue Zone wird noch tödlicher

Lootboxen für den guten Zweck

Zudem wolle man die Einnahmen dazu nutzen, um bei Aktionen wie „Gamers for Giving“ mitzuwirken. Des Weiteren sollen zusätzliche 1 Million US-Dollar an eine bislang unbekannte Organisation gespendet werden.

Die Entwickler erhoffen sich dadurch, nicht nur spielerisch sondern auch wohltätig Einfluss nehmen zu können. Man sei sich seiner Verantwortung bewusst und wolle deshalb Positives für den guten Zweck leisten.

PUBG PUBG Xbox-Spieler erhalten 30.000 BP gratis für Lootboxen

PUBG Lootboxen Einnahmen spenden

KOMMENTARE

News & Videos zu PUBG

PUBG PUBG - Karte Sanhok ist jetzt testweise für alle Spieler zugänglich PUBG PUBG - Offizieller Name der Dschungelkarte bekannt, neuer Testlauf geplant PUBG PUBG - Kriegsmodus Desert Knights musste nach 24 Stunden abgeschaltet werden PUBG PUBG - Kriegsmodus kehrt auf Miramar zurück - Desert Knights startet heute! PUBG PUBG - Video zeigt volles Match der mobilen Version PUBG PUBG - So sieht die Smartphone-Version aus GTA 5 GTA 5 - Doppeltes Geld zum Memorial Day 2018 Battlefield 5 Battlefield 5 - Operationen kehren zurück, neuer Koop-Modus bestätigt
News zu Resident Evil 2

LESE JETZTResident Evil 2 - Zahlreiche neue Details zum kommenden Remake