PLAYNATION NEWS PS Vita

PS Vita - Sony mit Verkaufszahlen zufrieden

Von Dennis Werth - News vom 12.08.2012, 18:49 Uhr
PS Vita Screenshot

Verkauft sich Sonys PlayStation Vita weiterhin erfolgreich oder musste der Handheld bereits starke Einbußen verzeichnen? Oberhaupt Jack Tretton äußerte sich in einem Interview zu den Verkaufszahlen des Geräts.

FIFA Football, Uncharted: Golden Abyss und das kommende LittleBigPlanet lassen es bereits vermuten: Sony steckt viele Hoffnungen in die PlayStation Vita. Zurecht, denn der Handheld konnte auch bei uns überzeugen. Doch wie sieht es eigentlich mit den Verkaufszahlen des Geräts aus, welches inzwischen eine Skype-App bietet? Jack Tretton, CEO von Sony Computer Entertainment America äußerte sich im Rahmen eines Interviews mit unseren englischsprachigen Kollegen von gamesindustry.biz und ist erfreut über die Absatzzahlen. Diese seien 'akzeptabel', so Tretton.

Seine Aussage formuliert der CEO folgendermaßen: "In dieser Industrie gibt es kein zu hoch oder zu niedrig, weil sie sich sehr schnell weiterentwickelt. Ich denke es gibt da eine akzeptable Anzahl - und die Anzahl die wir verkauft haben ist akzeptabel. Wäre sie dreimal so hoch, dann wäre ich glücklicher. Wäre sie nur ein Drittel so hoch, dann wäre ich enttäuscht."

Sony fährt ein starkes Line-Up zum Release der PlayStation Vita auf: Uncharted: Golden Abyss beispielsweise konnte durchaus überzeugen

KOMMENTARE

News & Videos zu PS Vita

PS Vita PS Vita - Sony stellt Spiele-Support für PlayStation Vita ein PS Vita PS Vita - Sehr wahrscheinlich kein Nachfolger in Planung PS Vita PS Vita - E3-Lineup soll Handheld-Konsole zurück ins Gedächtnis der Spieler rücken PS Vita PS Vita - Run Sackboy! Run! kommt noch diese Woche PS Vita PS Vita - Showcase-Trailer mit neuen Games PS Vita PS Vita - The World Is In Play Release-Vorschau Release-Vorschau - Diese Spiele erscheinen nächste Woche! Resident Evil 2 Resident Evil 2 - Remake könnte das bestaussehende Spiel der Reihe werden
News zu Cyberpunk 2077

LESE JETZTCyberpunk 2077 - "Wir haben große Hoffnungen"