News vom 28.06.2017 - 15:21 Uhr - Kommentieren (0)
Prey Screenshot

Der Gründer von Arkane Studios, Raphael Colantonio, verlässt nach über 18 Jahren die Entwicklerhallen. Er hat via Bethesda ein Abschiedsschreiben aufgesetzt, das seine Gedanken über die Arbeit mit ZeniMax Media und seine Motivation beinhaltet.

Im Hause Arkane Studios findet derzeit ein großer Wechsel statt. Der Studiogründer Raphael Colantonio verlässt nach nunmehr 18 Jahren das Unternehmen. Er zeigt sich unter anderem für Prey, Dishonored und Arx Fatalis verantwortlich. 

Er hat ein Abschiedsschreiben aufgesetzt, in dem er einige Worte zu seinem Weggang verloren hat. Im Fokus stehen scheinbar persönliche Interessen, wie biespielsweise mehr Zeit mit seinem Sohn oder um zu reflektieren, was für ihn und seine Zukunft das Beste wäre. Er beschreibt die Jahre bei Arkane seit 1999 und den Beitritt zur ZeniMax Media in 2010 als aufregende Reise. Er hat zudem ein paar emotionale Worte verlauten lassen:

"Ich hatte die Möglichkeit mit den besten und klügsten Leuten der Industrie zusammenzuarbeiten und ich kann mich extrem glücklich schätzen, ein Teil dieser Reise mit den Leuten bei Arkane gewesen zu sein."

Er beschreibt seine magischen Momente, die ihm im Gedächtnis bleiben werden, genauso wie die harten Zeiten. Insbesondere den Beitritt bei der ZeniMax beschreibt er als außerordentlich positiv. Mit ihrer Hilfe gelang es Arkane zu einem Studio von Weltklasse zu werden. Abschließend gibt er zu verstehen, dass auch in Zukunft noch Toptitel aus dem Hause Arkane zu erwarten sind.

Siehe auch: arkane studios Dishonored prey Raphael Colantonio ZeniMax Media
Quelle: Bethesda

Seitenauswahl

Infos zu Prey

Zeige alles Infos News Artikel Videos
Artikel zu Prey
Prey - Jetzt den Sci-Fi-Shooter bewerten! Die Neuauflage des Shooter-Klassikers - doch wie gut ist das neue Prey wirklich? Schreibt uns eure Meinung dazu, gebt eine Bewertung ab und schreibt euren eigenen Test in die Kommentare!
Artikel zu Prey
Prey - Patch behebt Probleme mit Savegames Die Arkane Studios werkeln derzeit an einem Patch, der einige Bugfixes beheben soll. Im Fokus liegt hier das Problem mit den Savegames, mit denen es auf einigen System zu Komplikationen ...
Von Ben Brüninghaus Unser Team
News zu Pokémon Go

Pokémon Go - Enttäuschendes Fanfest sorgt für Frust

28.07.

Wolfenstein II: The New Colossus - Vorschau zum kommenden Klassik-Shooter

28.07.

Splatoon 2 - Neue Waffe Dual-Platscher erscheint morgen

28.07.

Ghost Recon Wildlands - Neues Event für Geisterjäger gestartet

28.07.

Pokémon Go - Spieler reichen Sammelklage gegen Niantic ein

28.07.

Wolfenstein II: The New Colossus - Terror Billy erobert Amerika

Weitere News anzeigen

Nichts verpassen!

Auf unserer Facebook-Seite warten über 120.000 Gamer auf dich! Werde ein Teil der Community und verpasse keine News, spannende Artikel, neue Videos, Infos und mehr. Jetzt folgen und vorbei schauen!