Pokémon Sonne & Mond Screenshot

Pokémon Sonne & Mond: Wieso dieses Pokémon in Angst leben muss

21.11.2016 - 13:12

Manche Pokémon haben es in Sonne und Mond nicht leicht, doch was dieses Flegmon durchmachen muss, grenzt schon an einer Katastrophe. Es gilt im Spiel nämlich als Delikatesse.

Teilen Tweet Kommentieren

Flegmon ist faul, träge und spürt Schmerz erst nach einigen Sekunden um darauf zu reagieren. So weit so gut, doch in Pokémon Sonne und Mond gesellt sich ein Detail zu diesem Wesen, welches bereits bekannt war, doch hier seinen Höhepunkt erreicht. Die Rede ist von Flegmons Schwanz.

News: Über 10.000.000 Exemplare ausgeliefert

Bereits in den Vorgängern konnte man seine Rute für knapp 10.000 Poké-Dollar kaufen, doch einen wirklichen Zweck hatte sie noch nie. Das wird auch in Pokémon Sonne und Mond nicht der Fall sein, doch die Beschreibung von Flegmon lässt ahnen, wie begehrt seine Rute geworden ist.

In der offiziellen Beschreibung heißt es:

"In Alola bereiten viele Familien Flegmon-Ruten zu, indem sie diese zuerst trocknen und dann in Salzwasser kochen."

Wir machen es kurz: Flegmons Schweif scheint eine Delikatesse zu sein, die in Alola hin und wieder auf den Tisch kommt. Eine wirklich traurige Geschichte über ein so friedvolles Wesen - zum Glück wächst die Rute wieder nach und es verspürt beim abtrennen keinen Schmerz.

Geschrieben von Sascha ScheußDas PlayNation.de Team

Seitenauswahl

Eine Seite zurück Nächste Seite

Pokémon Sonne & Mond: Nur mit einem Karpador durchgespielt

Der Trend ein Pokémon Spiel mit nur einem einzigen Kämpfer zu bestreiten, ist schon länger verbreitet. Ein Spieler hat es geschafft, mit Platscher ungewöhnlich weit zu kommen. 

Pokémon Sonne & Mond: So werdet ihr zu Team Skull - Tipps & Tricks

Wenn ihr die gesamte Story von Pokémon Sonne und Mond hinter euch habt, könnt ihr selbst zum Mitglied der Verbrecherorganisation Team Skull werden. Für nur 10.000 Pokédollar erhaltet ihr in ...

Pokémon Sonne & Mond: Tötet dieses Pokémon seinen Trainer?

Es wird immer grausamer. Es besteht Grund zur Sorge, dass dieses Pokémon seinen Trainer umbringt - auch wenn es gar nicht böswillig ist oder es vorhat.
Noch mehr News anzeigen

Tipps