Pokémon Sonne & Mond Screenshot

Pokémon Sonne & Mond: Editionsspezifische Pokémon und neue Features enthüllt

20.09.2016 - 17:07

Es gibt endlich wieder neue Informationen zu Pokémon Sonne & Mond. In einem neuen Trailer wurden einige editionsspezifische Pokémon sowie neue Features wie die PokéPause enthüllt.

Teilen Tweet Kommentieren

Einmal mehr dürfen sich Pokémon-Fans über neue Informationen zu den kommenden Editionen Pokémon Sonne & Mond freuen. Diesmal gibt es editionsspezifische Pokémon und einige neue Features zu entdecken.

Gezeigt wird beispielsweise die Weiterentwicklung von Wuffels, die in der letzten Woche bereits im japanischen CoroCoro-Magazin enthüllt wurde. Außerdem bekommen wir die zuvor schon angedeutete Personalisierungsfunktion für unseren Charakter zu sehen.

Mehr: Neue Ultrabestien enthüllt

Quartermak und Kommandutan

Die ersten bekannten editionsspezifischen Pokémon abseits der legendären Solgaleo und Lunala sind Quartermak und Kommandutan. Quartermak taucht nur in Pokémon Sonne auf, Kommandutan ist nur in Pokémon Mond fangbar. 

Quartermak ist ein Kampf-Pokémon in der Kategorie Teamwork, 2 Meter groß, 82,8 Kilogramm schwer und verfügbar über die Fähigkeit Receiver. Kommandutan gehört der Kategorie Weisheit an, verfügt über die Typen Normal und Psycho, besitzt die Fähigkeiten Konzentrator sowie Telepathie, ist 1,5 Meter groß und 76 Kilogramm schwer.

Mehr: Das ist der neue Professor Eich!

Wuffels' Weiterentwicklung Wolwerock

Im japanischen CoroCoro-Magazin angekündigt bekommen wir nun auch in Deutschland die Weiterentwicklung von Wuffels zu sehen. Wolwerock ist in zwei verschiedenen Formen anzutreffen, die ebenfalls editionsspezifisch sind: Die Tagform erreicht es nur in Pokémon Sonne, die Nachtform nur in Pokémon Mond.

In beiden Formen verfügt es über den Typen Gestein und gehört der Kategorie Wolf an, so wie die Vorentwicklung Wuffels. In der Tagform ist es 0,8 Meter groß, 25 Kilogramm schwer und besitzt die Fähigkeiten Adlerauge und Sandscharrer. In der Nachtform ist es 1,1 Meter groß,  25 Kilogramm schwer und besitzt die Fähigkeiten Adlerauge und Munterkeit.

Mehr: Kommt eine Demo-Version?

Exklusive Z-Attacken für Evoli und Pikachu

In der Regel sind die Z-Attacken, die jedes Pokémon beherrscht, vom Typ abhängig. Pikachu und Evoli besitzen jedoch, so wie Relaxo und Alola-Raichu, exklusive Z-Attacken, die nur sie einsetzen und beherrschen können.

Pikachus exklusive Z-Attacke „Perfektes Pika-Projektil“ ist eine mächtige Attacke, bei der es sich mithilfe der Stärke seines Trainers mit gewaltiger elektrischer Energie umgibt und auf seinen Gegner zurast. Evolis exklusive Z-Attacke „Macht der Neun“ bündelt die Kraft von Feelinara, Blitza und allen anderen Pokémon, zu denen Evoli sich entwickeln kann, und verleiht sie Evoli. Diese mächtige Attacke erhöht Evolis Angriff, Verteidigung, Spezial-Angriff, Spezial-Verteidigung und Initiative um 2 Stufen.

Mehr: Das ist die Aether-Foundation!

Mehr Personalisierung

In Pokémon X und Y gab es bereits umfangreiche Möglichkeiten, seinen Charakter zu personalisieren. In Pokémon Sonne & Mond wird die Funktion stark ausgebaut: Neben dem Outfit kann auch die Frisur und die Augenfärbe verändert werden.

Die einzelnen Mode-Artikel sind außerdem farblich veränderbar: So kann ein Outfit euren Wünschen angepasst werden, falls euch das Design gefällt, die Farbe aber missfällt. 

Mehr: Das Rätsel um Typ:Null

Die PokéPause

In den Kämpfen können Pokémon Statusveränderungen erleiden oder ganz schön schmutzig werden. Mit der PokéPause kannst Du Deine Pokémon von solchen lästigen Effekten befreien: Kümmere dich um deine Pokémon und mach sie sauber!

Wenn Du Dich um Deine Pokémon kümmerst, kannst Du sie sogar von Statusveränderungen wie Paralyse oder Vergiftung heilen. Bekommen die Pokémon in der PokéPause viel Zuneigung und werden mit PokéBohnen gefüttert, bekommen im Kampf Vorteile, in dem sie beispielsweise eine höhere Chance haben auszuweichen.

Mehr: Niedliche Starter-Plüschis kaufen!

Update für Pokémon Bank

Im Januar 2017 wird es ein Update für Pokémon Bank geben, das dem kostenpflichtigen Abonnement-Service einige neue Features verpasst. Ab Frühjahr 2017 soll die Software auch Pokémon Sonne & Mond unterstützen können.

Ihr könnt alle Pokémon aus X, Y, Omega Rubin und Alpha Saphir auf Sonne & Mond transferieren - zurück transferieren geht aber nicht. Auch der PokéMover bekommt ein Update, mit dem ihr Pokémon aus den Virtual-Console-Fassungen von Rot, Blau und Gelb zu Sonne & Mond übertragen könnt.

Mehr: Offizieller Soundtrack von Sonne & Mond auf iTunes

Geschrieben von Wladislav SidorovDas PlayNation.de Team

Seitenauswahl

Eine Seite zurück Nächste Seite

Pokémon Sonne & Mond: Nur mit einem Karpador durchgespielt

Der Trend ein Pokémon Spiel mit nur einem einzigen Kämpfer zu bestreiten, ist schon länger verbreitet. Ein Spieler hat es geschafft, mit Platscher ungewöhnlich weit zu kommen. 

Pokémon Sonne & Mond: So werdet ihr zu Team Skull - Tipps & Tricks

Wenn ihr die gesamte Story von Pokémon Sonne und Mond hinter euch habt, könnt ihr selbst zum Mitglied der Verbrecherorganisation Team Skull werden. Für nur 10.000 Pokédollar erhaltet ihr in ...

Pokémon Sonne & Mond: Tötet dieses Pokémon seinen Trainer?

Es wird immer grausamer. Es besteht Grund zur Sorge, dass dieses Pokémon seinen Trainer umbringt - auch wenn es gar nicht böswillig ist oder es vorhat.
Noch mehr News anzeigen

Tipps