PLAYNATION NEWS Pokémon Go

Pokémon Go - Russe filmt in Kirche Let's Play - kommt wohl für fünf Jahre ins Gefängnis

Von Sascha Scheuß - News vom 05.09.2016, 14:03 Uhr
Pokémon Go Screenshot

Diese Geschichte ist leider wahr: Weil ein Russe in einer Kirche Pokémon Go spielte und sich dabei filmte, drohen ihm jetzt 5 Jahre Gefängnis. Doch wieso eigentlich?

Ruslan Sokolovski ist erfolgreicher YouTuber und schwer begeistert von Niantics Pokémon Go. Ihm gefällt das Spiel sogar so gut, dass er seine Community daran teilhaben lässt und eine Art Let's Play davon produzierte.

Das kam allgemein sehr gut an, doch ein Video bringt ihm jetzt enorme Schwierigkeiten: Der junge Russe filmte in der sogenannten Kirche aller Heiliger in Yekaterinburg und dachte sich dabei nichts Böses - doch jetzt droht ihm eine saftige Strafe.

Er sitzt bereits seit 2 Monaten in Untersuchungshaft und jetzt drohen ihm fünf Jahre Gefängnis. Doch wieso eigentlich? Ruslan selber kann es sich nicht erklären, wieso es verboten sein soll, in einer Kirche mit einem Smartphone herumzulaufen. Bei einer Durchsuchung seines Hauses sollen Hinweise auf Anstiftung von Hass und Angriffe auf die Freiheit und dem Glauben festgestellt worden sein.

Das Video dazu findet ihr hier:

KOMMENTARE

News & Videos zu Pokémon Go

Pokémon Go Pokémon Go - Niantic zelebriert das Jahr des Hundes mit entsprechenden Pokémon Pokémon Go Pokémon Go - Liebiskus und Chaneira erscheinen zum Valentinstag Pokémon Go Pokémon Go - Drei neue Outfits via Medaillen und Ingame-Währung freischaltbar Pokémon Go Pokémon Go - Lunastein und Sonnfel fangen bei Nacht und Tag Pokémon Go Pokémon Go - Der ultrarealistische Doku-Trailer Pokémon Go Pokémon Go - Zobiris, Banette und mehr neue Pokémon im Halloween-Trailer Release-Vorschau Release-Vorschau - Diese Spiele erscheinen nächste Woche! Resident Evil 2 Resident Evil 2 - Remake könnte das bestaussehende Spiel der Reihe werden
News zu Cyberpunk 2077

LESE JETZTCyberpunk 2077 - "Wir haben große Hoffnungen"