PLAYNATION NEWS PlayStation 4

PlayStation 4 - Sony plante zuerst nur 4GB Arbeitsspeicher

Von Dustin Martin - News vom 20.09.2013, 15:27 Uhr
PlayStation 4 Screenshot

Eigentlich sollte die PlayStation 4 nur mit vier Gigabyte Arbeitsspeicher daherkommen, erklärte Sony nun auf der Tokyo Game Show in Japan. Das Unternehmen hat sich dann jedoch doch noch für die doppelte Power an RAM entschieden.

In der PlayStation 4 wird, seit wir sie kennen, schon immer acht Gigabyte Arbeitsspeicher verbaut. Nun äußerte man sich zu ersten Planungsanfängen der Konsole und sagte, dass zuerst nur vier Gigabyte RAM geplant waren.

„Auf 8GB zu erhöhen war eine Entscheidung des Unternehmens“, sagt Shuhei Yoshida, Präsident der Sony Worldwide Studios in einem Interview. „Wir konnten diese Entscheidung treffen, da wir viel Feedback von den Entwicklern bekamen.“

In einigen Berichten von Entwicklern, die schon seit Langem ein Developer Kit besaßen, wird der geringe Arbeitsspeicher bemängelt. Dass dieser jedoch wirklich erst so „niedrig“ angesetzt wurde, wusste man nicht. Die PlayStation 4 erscheint am 29. November 2013 und wird 399 Euro kosten.

Die originale PlayStation 4 sollte nur vier Gigabyte Arbeitsspeicher haben.

KOMMENTARE

News & Videos zu PlayStation 4

PlayStation 4 PlayStation 4 - PS4 hat Lebenszyklus bald hinter sich, PS5 für 2021 angedeutet PlayStation 4 PlayStation 4 - Sony veröffentlicht neue Firmware 5.55 PlayStation 4 PlayStation 4 - 19 Millionen verkaufte Konsolen im Geschäftsjahr 2017 PlayStation 4 PlayStation 4 - Sony veröffentlicht neue Firmware 5.53-01 PlayStation 4 PlayStation 4 - Ist eine PS4-Switch möglich? PlayStation 4 PlayStation 4 - Video-Vergleich mit PS4 Pro Boost-Modus Resident Evil 2 Resident Evil 2 - Remake könnte das bestaussehende Spiel der Reihe werden GTA 5 GTA 5 - Doppeltes Geld zum Memorial Day 2018
News zu Release-Vorschau

LESE JETZTRelease-Vorschau - Neuerscheinungen im Mai und Juni