News vom 03.05.2017 - 10:48 Uhr - Kommentieren (0)
Persona 5 Screenshot

Zu Persona 5 hatte Atlus strikte Regeln für Videos und Streaming aufgestellt. Wer sich nicht daran hielt, riskierte seinen Account bei Twitch und Co. Nun macht der japanische Publisher einen partiellen Rückzieher.

Für manche klang es wie ein schlechter Aprilscherz: Wer zu viel des JRPG Persona 5 im Stream zeigt, riskiert Copyright-Strikes und Video-Takedowns. Sogar ein Verlust des Accounts war möglich. Doch das Fan-Feedback war erdrückend. In einem neuen Blogpost auf der Atlus-Webseite schreibt der Publisher:

"Wir waren überrascht, dass unzählige News-Artikel und Meinungs-Videos zu dem Thema veröffentlicht wurden. Außerdem erhielten wir viele E-Mails, die uns baten, unsere Persona-5-Streaming/Video-Richtlinien zu überarbeiten."

Deswegen hat Atlus nun die Entscheidung getroffen, das Datum, ab dem man keine Inhalte mehr online stellen darf, weiter nach hinten zu verschieben. Bisher war der 7. Juli In-Game-Zeit der Tag, ab dem Spieler keine Videos oder Streams mehr veröffentlichten durften. Das neue Datum ist der 19. November, kurz bevor die Spielstory in die heiße Phase geht.

Weiter heißt es: „Wir wollen uns auch bei denen entschuldigen, die den vorherigen Blogpost als Drohung empfunden haben. […] Es war niemals unsere Absicht, Leuten mit Copyright-Strikes zu drohen, aber wir haben eindeutig den falschen Ton gewählt, um das zu kommunizieren.“

Eine Entschuldigung und eine Anpassung des Datums - ob das reicht, um die Missgunst bei den Fans verschwinden zu lassen?

Siehe auch: Atlus jrpg persona 5 streaming Twitch
Quelle: Atlus

Seitenauswahl

Infos zu Persona 5

Zeige alles Infos News Artikel Videos
Artikel zu Persona 5
Persona 5 - Sonderedition angeblich mit Gefahrenstoffen versehen Aufgrund angeblicher Gefahrenstoffe in einer Edition des Rollenspiels Persona 5, wurden viele Bestellungen in den USA storniert. Atlus versuchte, das Problem zu lösen.
Artikel zu Persona 5
Persona 5 - Spieler nerven die Einwohner Tokyos enorm Die Bewohner eines Stadteils in Tokyo sind verärgert über Spieler von Persona 5, deren Fandom soweit geht, dass sie die Schauplätze des Games in der realen Welt beschädigen und vermüllen.
Von Haris Odobasic Unser Team
News zu Splatoon 2

Splatoon 2 - Unser Test - Tentakulär spektakulär!

26.07.

PlayStation Plus - Kostenlose Spiele im August 2017 für PS4, PS3 und PS Vita

26.07.

Die Sims 4 - Release für PS4 und Xbox One bestätigt

26.07.

Die Sims 4 - Erscheint für Konsolen

26.07.

Pokémon Go - Fanfest wird zum absoluten Reinfall

26.07.

Call of Duty WW2 - Mehr Details zum Nazi-Zombie-Modus

Weitere News anzeigen

Nichts verpassen!

Auf unserer Facebook-Seite warten über 120.000 Gamer auf dich! Werde ein Teil der Community und verpasse keine News, spannende Artikel, neue Videos, Infos und mehr. Jetzt folgen und vorbei schauen!