PLAYNATION NEWS Overwatch

Overwatch - So sieht der Ranked-Modus im Blizzard-Shooter aus

Von Dustin Martin - News vom 18.06.2016, 15:03 Uhr
Overwatch Screenshot

Blizzard stellte den kommenden Wettkampf-Modus in Overwatch nun offiziell vor. Die typischen Ränge wurden durch Matchmaking-Punkte ausgetauscht und die Skill-Level aller Spieler sind transparenter geworden. Zudem gibt es auf einigen Overwatch-Maps vereinzelte Balancing-Anpassungen.

In Overwatch warten die Stammspieler derzeit nur auf eines: den Ranked-Modus. Blizzard hat sich in einem Entwickler-Video vor wenigen Stunden offiziell zum kommenden Competitive Mode geäußert und die Änderungen – im Gegensatz zur Testphase in der Closed Beta – erklärt. Es scheint so, als würden die Macher des Multiplayer-Shooters den Wettkampf tatsächlich gut durchdacht haben.

Zunächst wurde der Release-Termin vom Overwatch-Ranked genannt: Der Zeitraum Ende Juni 2016 bleibt so bestehen, wie er angekündigt wurde. Zudem warnte Blizzard die Beta-Spieler vor großen Überraschungen. Der kompetitive Spielmodus habe sich seit den vor einigen Monaten stattfinden Test fast vollständig gewandelt.

Matchmaking-Ranking und Skill-Rating in Overwatch

Die Entwickler von Overwatch setzen beim Skill-Rang, also der Elo eines Spielers, nicht auf aus anderen Mehrspieler-Shootern bekannte Ränge. Viel mehr wird es in der Comic-Welt um das Matchmaking-Ranking gehen, einer Punktzahl. Diese „MMR“ soll mutwilligen Verlierer (Grinding) vorbeugen. Außerdem führt Blizzard eine Skill-Bewertung von 1 bis 100 Punkten ein, die am Ende eines Matches von allen Spielern und am Anfang einer Runde für jeden Mitspieler eingeblendet wird und so den Unterschied aufzeigen soll.

Einige Karten werden für den Wettkampf-Mode in Overwatch ebenfalls angepasst. So gehen beispielsweise die Kämpfe auf Hanamura oder Tempel des Anubis meist in eine Nachspielzeit. Diese so genannte „Sudden Death Overtime“ führe überdurchschnittlich oft dazu, dass die Rolle – entweder Angriff oder Verteidigung – im Sieg endet. Blizzard will mit kleinen Balancing-Anpassungen dem unausgeglichenen Spielstil auf diesen Maps entgegenwirken und das Ranked somit kompetitiver gestalten.

Overwatch belohnt Spieler mit Skins und eigenen Waffen

Am Ende der circa zweieinhalb Monate langen Seasons für alle aktiven Spieler einen Skin, einen Sticker oder ein Spray geben. Je nach dem, wie gut wir in einer Saison abgeschnitten haben, fällt diese Belohnung besser oder schlechter aus. Umso weiter oben wir in der Rangliste stehen, desto seltener ist der Bonus für unsere Helden. Als besonderes Extra kündigte Blizzard das „Golden Gun System“ an, mit dem ausgewählte Waffen in Overwatch individualisiert werden können.

10 Millionen Spieler plus McCree- und Widowmaker-Nerf im Update: Ein weiterer Meilenstein ist gelegt. Blizzards neuer FPS-Hit Overwatch erreicht die magische Grenze von zehn Millionen Spieler. Berichteten wir noch kürzlich, dass sich die Zahl der aktiven Spieler auf sieben Millionen anhäufte, so darf sich Blizzard über einen weiteren Zuwachs freuen.

KOMMENTARE

News & Videos zu Overwatch

Overwatch Overwatch - Brigitte erhält einen Nerf, für Ana gibt es einen Buff Overwatch Overwatch - Italienische Karte Rialto ist jetzt spielbar Overwatch Overwatch - Brigitte ab sofort spielbar im Ranked, Saison 10 gestartet! Overwatch Overwatch - Symmetra Rework, fortan ein defensiver Damagedealer Overwatch Overwatch - Story: Hintergrundgeschichte von Brigitte veröffentlicht Overwatch Overwatch - Wie würde der Hero-Shooter als klassisches Beat'em-Up aussehen? GTA 5 GTA 5 - Doppeltes Geld zum Memorial Day 2018 Battlefield 5 Battlefield 5 - Operationen kehren zurück, neuer Koop-Modus bestätigt
News zu Resident Evil 2

LESE JETZTResident Evil 2 - Zahlreiche neue Details zum kommenden Remake