News vom 25.03.2017 - 10:00 Uhr - Kommentieren (0)
Overwatch Screenshot

Mit dem neuesten Patch kam Orisa nun schließlich in Overwatch auf die Live-Server. Abeits dessen gibt es noch andere Änderungen, die ebenfalls eine hohe Relevanz haben.

Nach einer verlängerten Zeit auf dem PTR (Public Test Realm) kommt Orisa schließlich als neuer "Anchor-Tank" nach Overwatch auf die Live-Server. Der Held soll sich neben Reinhardt als Ankerpunkt in Teamfights eingliedern und so frischen Wind in den asynchronen Multiplayer-Shooter bringen. 

Doch abseits der Roboter-Heldin aus Numbani gibt es auch noch zahlreiche Änderungen, die sich in Zukunft essenziell auf das Spielgeschehen auswirken dürften. 

Ranked-Matches

Route 66 erhält beispielsweise, wie andere Eskort-Karten zuvor, 60 zusätzliche Sekunden für das angreifende Team. Mit dieser Änderung möchten die Entwickler anhaltende "Unentschieden" entgegentreten.

Heldenupdates

Ana: Der Schaden des biotischen Gewehrs wurde von 80 auf 60 reduziert, um sie leicht abzuschwächen. Der Nerf war erforderlich, da sie neben dem Heal auch einen nicht minder großen Schadens-Output hatte. Hier sollen Duelle künftig ein wenig schwieriger werden. 

Bastion: Seine passive Fähigkeit verleiht dem Omnic 20% mehr Widerstand im transformierten Modus (vorher 35%). Die Änderung ist wichtig, da Bastion nach dem letzten Update schlichtweg zu stark war. Die Ultikombination mit Ana hat dazu geführt, dass Bastion kaum noch tot zu kriegen war.

Junkrat: Die Fähigkeit Sprengteufel verletzt den Helden nicht mehr selbst. Durch diese Änderung wird er effektiver auf kürzere Distanz, da er zukünftig keine Angst mehr vor Eigenverletzungen haben braucht. 

Mercy: Die Fähigkeit Caduceus wird nun anhand der Menge des erhöhten Schadens in den Kampfstatistiken angezeigt und ist in der Karriere einsehbar.

Winston: Die Fähigkeit Barrierenprojektor beginnt bereits beim Platzieren mit der Abklingzeit. Damit soll die Möglichkeit für Ablenkungen der gegnerischen Teams und Schaden zu blocken erhöht werden. 

Zarya: Die Partikelbarriere und die projizierte Barriere verhindern nicht mehr, dass Zarya oder Verbündete zurückgestoßen werden. Diese Änderung wurde damit wieder zurückgenommen, da es Fehler in der Ausführung gab, indem beispielsweise Charaktere nicht mehr durch Winstons Ulti zurückgestoßen wurden. 

Zenyatta: Die Abklingzeit von Sphäre der Zerstörung wurde im sekundären Feuermodus von 1 auf 0,6 Sekunden reduziert und die Projektilstreeung wurde hier entfernt. Damit soll er zukünftig weniger kompliziert einzusetzen sein. Er soll sich nun ausgewogener anfühlen. 

Sombra 2.0 ?

Insbesondere Sombra spielt sich nun spürbar anders. Die Heldin hat einen umfangreichen Buff erhalten, da sie kaum Impact auf das Spiel hatte oder von den Spielern gewählt wurde. 

Teammitglieder können fortan die Medikits durch Wände sehen, wenn sie zuvor von Sombra gehackt wurden. Die Hörweite von Soundeffekten und Sprüchen wurde in Bezug auf Camouflage auf 15 Meter verringert. Außerdem wurde die Abklingzeit des Translokators von 6 auf 4 Sek. reduziert. Die Entwickler geben an, dass sie in den richtigen Händen verheerenden Schaden anrichten könne. Und trotzdem sei es zuvor zu schwer gewesen, das gegnerische Team zu infiltrieren und zu manipulieren. Die Änderungen machen sie effektiver. Inwiefern sich diese Änderungen nun auf die zukünftigen Ranked-Games auswirken, bleibt vorerst abzuwarten. 

Siehe auch: kein ranekd Live-Server Orisa Overwatch sombra änderungen
Quelle: Blizzard Quelle: Blizzard Forum

Seitenauswahl

Infos zu Overwatch

Zeige alles Infos News Artikel Videos
Artikel zu Overwatch
Overwatch - Level 3000 vom ersten Spieler erreicht In Overwatch hat ein Spieler den Level von 3000 erreicht. Damit ist er der erste Spieler im Multiplayer-Shooter von Blizzard Entertainment, der einen so hohen Rang hat. Er brauchte dafür ...
Artikel zu Overwatch
Overwatch - Neue Map auf dem Mond? Neuer Teaser von Blizzard Overwatch wird anscheinend bald eine neue Map bekommen, die offenbar auf dem Mond spielt. Blizzard veröffentlichte zu der möglichen Multiplayer-Karte einen neuen Teaser, in dem von Problemen ...
Von Ben Brüninghaus Unser Team
News zu Call of Duty 4: Modern Warfare

Call of Duty 4: Modern Warfare - Die Stand-Alone-Version des Remasters kommt jetzt für die PS4

25.06.

Broken Age - Ab sofort auch für Xbox One und Windows 10

25.06.

GTA 5 - Keine rechtlichen Schritte mehr gegen Singleplayer-Mods

25.06.

Valve - Neuer SteamVR-Controller erlaubt Nutzung von allen Fingern

25.06.

Overwatch - Goldene Lootbox mit legendären Gegenständen gratis

25.06.

Dissidia Final Fantasy NT - Neuer Trailer erklärt die Grundlagen vom Kämpfen

Weitere News anzeigen

Nichts verpassen!

Auf unserer Facebook-Seite warten über 120.000 Gamer auf dich! Werde ein Teil der Community und verpasse keine News, spannende Artikel, neue Videos, Infos und mehr. Jetzt folgen und vorbei schauen!