PLAYNATION NEWS Ouya

Ouya - Schwacher Absatz im Einzelhandel

Von Sascha Scheuß - News vom 22.07.2013, 00:00 Uhr
Ouya Screenshot

Die Ouya gibt es mittlerweile auch in den Vereinigten Staaten im Einzelhandel zu kaufen. Doch warum läuft der Verkauf dort so schleppend?

Mit der Ouya wollte man in diesem Jahr mit einer günstigen Android-Konsole den großen Next-Gen-Knallern einen Strich durch die Rechnung machen - mit Erfolg. Nach dem großen Andrang auf Kickstarter, kam die Konsole ein wenig später dann auch in den Einzelhandel, wo sie mittlerweile etwas Staub ansetzt. Aber wie kommt das zustande, und wieso bestellt man das Gerät lieber im Internet?

Der Grund für die wenigen Verkäufe liegt zum einen an der fehlenden Auswahl an guten Spielen und vor allem an den Vorbestellungen und Unterstützern auf Kickstarter. Über 60.000 spendeten damals Geld, um das Projekt Ouya zu verwirklichen. Stolze 8.596.474 US-Dollar wurden zusammengekratzt und die Wohltäter bekamen alle eine Konsole. Darüber hinaus ist ein Kauf über das Internet auf Ouya.tv wesentlich bequemer und man spart sich den mühsamen Gang in den nächstgelegenen Laden. 

Besonders gut verkauft sich die Ouya im Einzelhandel ja nicht.

KOMMENTARE

News & Videos zu Ouya

Ouya Ouya - Neue Version steht zum Verkauf bereit Ouya Ouya - Weiße 16 GB-Version vorbestellen Ouya Ouya - Gründerin gesteht viele Fehler ein Ouya Ouya - Release-Termin für Deutschland steht fest Game of Thrones Game of Thrones - Das Team habe bisher Meisterleistungen vollbracht Fallout 4 Fallout 4 - Spielt das Rollenspiel am Wochenende kostenlos auf der Xbox One
News zu Games

LESE JETZTGames - Neuerscheinungen im Mai