News vom 03.04.2017 - 12:22 Uhr - Kommentieren (0)
Oculus Rift Screenshot

Palmer Luckey ist nicht nur der Erfinder der Oculus Rift. Er ist auch der Mann, der seinem VR-Headset und dem gesamten Unternehmen hinter der Virtual Reality einen schlechten Ruf einbrachte – während der US-Wahl und vor Gericht. Jetzt trennte er sich von Facebook.

Facebook kaufte Oculus VR noch bevor das entwickelte Headset Oculus Rift auf den Markt kam. Mark Zuckerberg bekundete offiziell, dass er Vertrauen in Palmer Luckey und seine Erfindung habe: Virtual Reality sei schließlich die Zukunft, hieß es stolz vor dem Launch. Heute ist das alles anders.

Oculus VR ab sofort ohne Chef Palmer Luckey 

Im letzten Jahr machte Luckey schlechte Schlagzeilen, da er radikale Rassisten und Alt-Right-Organisationen in den USA unterstützt haben sollen, die gegen die demokratische Präsidentschaftskandidatin Hillary Clinton hetzten. Zuckerberg distanzierte sich öffentlich, Luckey entschuldigte sich und ließ seitdem nichts mehr von sich hören.

Dieses Jahr entschied ein Gericht nun gegen den Erfinder der Oculus Rift. Er habe die Technik hinter der Virtual-Reality-Brille von einem ehemaligen Arbeitgeber ZeniMax geklaut. Das Copyright sei mehrmals gebrochen worden, die zuständigen Personen zu mehreren Millionen US-Dollar Strafzahlungen aufgefordert.

Jetzt kündigte Palmer Luckey an, Oculus VR zu verlassen. Ob die Entscheidung aus der Facebook-Chefetage kam oder er selbst die Konsequenzen aus den letzten Entwicklungen zog, ist unklar.

Siehe auch: Facebook news oculus rift palmer luckey Virtual Reality

Seitenauswahl

Artikel zu Oculus Rift
Oculus Rift - Gründer finanziert rassistische Trump-Unterstützer Er erfand die Oculus Rift und wurde mit dem Virtual-Reality-Headset im Alter von 24 Jahren zum Multi-Millionär. Nun steht Palmer Luckey für nationalistische Bewegungen ein und finanziert ...
Artikel zu Oculus Rift
Oculus Rift - Exklusive Titel nicht auf der HTC Vive spielbar Titel, die als Oculus Rift-Exklusiv gelten, werden Probleme mit der Verwendung der HTC Vive bekommen. Das Tool "Revive" wurde bereits von den Entwicklern der VR-Technik außer Kraft ...
Von Dustin Martin Unser Team
News zu Call of Duty 4: Modern Warfare

Call of Duty 4: Modern Warfare - Die Stand-Alone-Version des Remasters kommt jetzt für die PS4

25.06.

PlayNation TV - Mehr Action und tinNendo!

25.06.

PlayNation TV - Mehr Action und was mit tinNendo

25.06.

Broken Age - Ab sofort auch für Xbox One und Windows 10

25.06.

GTA 5 - Keine rechtlichen Schritte mehr gegen Singleplayer-Mods

25.06.

Valve - Neuer SteamVR-Controller erlaubt Nutzung von allen Fingern

Weitere News anzeigen

Nichts verpassen!

Auf unserer Facebook-Seite warten über 120.000 Gamer auf dich! Werde ein Teil der Community und verpasse keine News, spannende Artikel, neue Videos, Infos und mehr. Jetzt folgen und vorbei schauen!