No Man's Sky: Sony-Chef kritisiert Werbe-Strategie

20.09.2016 - 10:25

Zu No Man's Sky wurde viel versprochen, das es am Ende gar nicht im Spiel gab – und viele Spieler auf PC und PlayStation 4 enttäuschte. Zu diesem Schluss kommt auch Sony-Präsident Shuhei Yoshida, der die Kritik der Käufer verstehen kann. Was hat Hello Games falsch gemacht?

Teilen Tweet Kommentieren

Mit No Man's Sky sollte vor einem Monat das Spiel des Jahres erscheinen. So groß war der Hype, so laut die Release-Feier in den sozialen Netzwerken und auf YouTube. Doch am Ende: Ernüchterung. Grund dafür war einerseits die Online-Funktion, die Hello Games erwähnte, aber letztlich gar nicht oder nicht richtig funktionierten.

Nun spricht auch Shuhei Yoshida, Präsident der Sony Worldwide Studios, über die PR-Strategie von No Man's Sky. Er könne „die Kritik verstehen, insbesondere die an Sean Murray“, sagte er gegenüber einem Videospiel-Magazin auf der Tokyo Game Show in Japan vor wenigen Tagen.

Mehr: Spieler läuft in No Man's Sky einmal komplett um einen Planeten

Sony räumt Fehler bei Werbung für No Man's Sky ein

Sean Murray ist der Chef-Entwickler von No Man's Sky und sorgte mit seinen Interviews und Ankündigungen in den Jahren vor dem Release immer wieder für Aufsehen. Dadurch habe sich zwar erst der Hype entwickelt, andererseits sind undeutliche Aussagen nicht gerade das, was die Spieler erwartet hatten.

Yoshida erklärte, dass es „keine großartige Werbe-Strategie war, weil er keinen PR-Manager hatte, der ihm geholfen hat. Am Ende ist er ein Indie-Entwickler mit den Möglichenkeiten eines Indie-Entwicklers.“ Damit spielt er auf das kleine Team von Hello Games an, das von Sony offenbar nur finanzielle Hilfe bekam.

Mehr: Mehr Rückgaben als Verkäufe von No Man's Sky auf Steam?

Quelle: Eurogamer
Geschrieben von Dustin MartinDas PlayNation.de Team

Seitenauswahl

Eine Seite zurück Nächste Seite

No Man's Sky: Erster DLC enthält neue Musik

Bald bekommen wir unseren ersten DLC zu No Man's Sky und erhoffen uns ein wenig mehr Content für das Spiel. Bislang ist immerhin neue Musik bestätigt worden.

No Man's Sky: Sony-Chef kritisiert Werbe-Strategie

Zu No Man's Sky wurde viel versprochen, das es am Ende gar nicht im Spiel gab – und viele Spieler auf PC und PlayStation 4 enttäuschte. Zu diesem Schluss kommt auch Sony-Präsident ...

No Man's Sky: Spielerzahl massiv gesunken

Zum Launch vor wenigen Wochen konnte der Weltraum-Titel No Man's Sky hervorragende Spielerzahlen verzeichnen. Diese sind mittlerweile allerdings massiv gesunken, wie aus einer ...
Noch mehr News anzeigen

Kommentare

Tipps