No Man's Sky Screenshot

No Man's Sky: Hello Games auf Twitter: "No Man's Sky war ein Fehler"

28.10.2016 - 15:05

Auf Twitter hat Entwickler Hello Games geschrieben, dass No Man's Sky ein Fehler war. Der Tweet stammt offenbar von Sean Murray, dem leitenden Entwickler des Spiels.

Teilen Tweet Kommentieren

Wir haben über die Kollegen von Polygon ein Update erhalten: Offenbar stammt der Tweet von Sean Murray, dem leitenden Entwickler von No Man's Sky, und ist nicht das Resultat eines kompromittierten Nutzer-Accounts. In einer E-Mail an Polygon erklärte Murray, dass er den Tweet verfasst hätte.

Die Mitarbeiter von Hello Games hätten reagiert und den Tweet gelöscht sowie den Account privat gestellt. Murray fügte hinzu, man habe die Kontroverse 'nicht gut bewältigt'. Es ist unklar, ob auch der E-Mail-Account von Murray gehackt wurde. 

Gegenüber Forbes erklärte ein "Sprecher" von Hello Games lediglich, dass ein 'verärgerter Mitarbeiter' für den Tweet verantwortlich war. Der persönliche Twitter-Account von Sean Murray zeigt jedoch plötzlich Aktivität: "Es war ein Fehler, keine Zwei-Faktor-Authorisierung bei LinkedIn zu nutzen".

Die Situation ist derzeit noch überaus verwirrend, wir bleiben dran.

Ursprüngliche News

Hello Games hat sich auf Twitter klar zu den Kontroversen um No Man's Sky geäußert: "No Man's Sky war ein Fehler", heißt es in einem aktuellen Tweet. Doch offenbar stammt die Nachricht nicht von dem britischen Indie-Studio.

Der Tweet wurde zwar über das offizielle und verifizierte Twitter-Profil von Hello Games verbreitet, allerdings nicht über Twitter selbst. Stattdessen gelangte er durch die Twitter-API über das soziale Netzwerk LinkedIn an die Öffentlichkeit.

So weit ist es gekommen: Britische Werbeaufsicht ermittelt gegen Hello Games

"No Man's Sky war ein Fehler"

Offenbar wurde ein Mitarbeiter von Hello Games, der das Twitter-Profil des Studios mit seinem LinkedIn-Account verbunden hat, gehackt. Dadurch konnte der Tweet über die API via Hello Games versendet werden.

No Man's Sky steht im Kreuzfeuer der Kritik, da zahlreiche Features, die zuvor versprochen wurden, bis heute nicht im Spiel eingebaut sind. Dazu gehört auch ein Multiplayer, der vom leitenden Entwickler Sean Murray mehrfach bestätigt wurde.

Sony sagt dazu: Medien sind Schuld an No Man's Sky

Geschrieben von Wladislav SidorovDas PlayNation.de Team

Seitenauswahl

Eine Seite zurück Nächste Seite

No Man's Sky: Foundation-Update mit Basenbau veröffentlicht

Am vergangenen Sonntag hat Entwickler Hello Games das versprochene Foundation-Update veröffentlicht, das der Community unter anderem den lang ersehnten Basenbau bringt. Zudem gibt es weitere ...

No Man's Sky: Neues Update erscheint in Kürze und soll Basis darstellen

Noch in dieser Woche soll laut Entwickler Hello Games ein neues Update zu dem Weltraum-Erkundungsspiel No Man's Sky veröffentlicht werden, das die Basis für viele weitere Updates ...

No Man's Sky: Zweiter Teil als Browsergame parodiert

Die Scherze auf Kosten von No Man's Sky hören nicht auf und erreichen jetzt einen neuen Höhepunkt. Ein Browserspiel wird als offizieller Nachfolger betitelt und macht sich über die Marke ...
Noch mehr News anzeigen

Tipps