News vom 28.11.2016 - 10:10 Uhr - Kommentieren
No Man's Sky Screenshot

Am vergangenen Sonntag hat Entwickler Hello Games das versprochene Foundation-Update veröffentlicht, das der Community unter anderem den lang ersehnten Basenbau bringt. Zudem gibt es weitere Modi, die Möglichkeit eigene Frachter zu erwerben, sowie eine Crew zu beschäftigen.

Am vergangenen Freitag haben wir bereits davon berichtet, dass Entwickler Hello Games für das Wochenende ein neues Update zu dem Weltraum-Erkundungsspiel No Man's Sky veröffentlichen möchte. Das Versprechen des Studios wurde am vergangenen Sonntag schließlich erfüllt und Spieler dürfen sich nun über ein umfangreiches Update freuen, das nicht nur den Basenbau einführt, sondern unter anderem auch weitere Modi in das Spiel integriert.

So gibt es den normalen Modus, den ihr seit dem Release des Titels kennt und spielen könnt. Weiter wurde der Kreativ-Modus hinzugefügt, der es den Spielern erlaubt, das Universum ohne Beschränkung zu erkunden. Außerdem kann eine riesige Basis errichtet werden. Zu guter Letzt wurde das Gameplay für den dritten Survival-Modus leicht abgeändert. Dabei sprechen die Entwickler von einer schwierigen Ausdauer-Erfahrung.

Neuerungen durch das Foundation-Update

Durch die Aktualisierung finden einige sinnvolle Neuerungen ins Spiel, wie zum Beispiel die Möglichkeit Speicherpunkte zu verteilen, was gerade im neuen Survival-Modus Sinn macht. Neu ist auch die Option einen Planeten zu eurem Heimatplaneten zu machen und euch auf diesem mit all euren Habseligkeiten niederzulassen. Cool hört sich zudem das Versprechen an, dass ab sofort riesige Frachter erworben werden können, während ihr eine eigene Crew beschäftigt. Gefundene Rohstoffe auf einem Planeten können fortan direkt in diese Schiffe transportiert werden, wodurch der Handel deutlich erleichtert wird. Wer seine erworbenen Schiffe optisch ein wenig verändern möchte. kann diese nach Lust und Laune individualisieren und sogar erweitern.

Basenbau

Patch 1.1 ist nicht nur der Wegbereiter für den versprochenen und von der Community heiß ersehnten Basenbau, er liefert auch genau diese Möglichkeit. Ab sofort habt ihr die Möglichkeit eine Basis auf eurem zuvor ausgesuchten Heimatplaneten zu errichten, indem ihr modulare Element und Dekorationen verwendet. Weiterhin könnt ihr als neues Feature Pflanzen kultivieren (10 neue Pflanzenarten) und diese somit später farmen oder farmen lassen. Die Rede ist nämlich von einer automatisierten Erntemaschine, die in eurer Abwesenheit selbständig Ressourcen abbaut.

Alle Neuerungen und Änderungen durch Patch 1.1 findet ihr in den Patchnotes auf der offiziellen Webseite zu No Man's Sky.

Quelle: no-mans-sky

Seitenauswahl

Infos zu No Man's Sky

Zeige alles Infos News Artikel Videos
Artikel zu No Man's Sky
No Man's Sky - Sony sieht keine falschen Versprechungen ein Sean Murray sagte vor dem Release von No Man's Sky, dass es möglich sei, andere Spieler auf einem Planeten zu treffen - sofern sie sich auf dem gleichen befinden. Ein Multiplayer-Modus ...
Artikel zu No Man's Sky
No Man's Sky - Wurde Hello Games geschlossen? Hello Games könnte unter Umständen geschlossen worden sein. Dieses Gerücht geht aus einem Foto des Firmenbüros hervor. Der Entwickler von No Man's Sky schweigt weiterhin zu Updates.
Von Patrik Hasberg Unser Team
News zu Kurioses

Kurioses - PlayStation-Chef späht bei Switch-Enthüllung

17.01.

GTA 5 - Dewbauchee Specter brettert durch Los Santos

17.01.

PlayNation Battle - Sprachlos witzig: Wer gewinnt in Pantomime?

17.01.

PlayNation Battle - Die lustigsten Pantomime, die wir je sehen werden

17.01.

Mafia 3 - Glitch-Compilation: Die lustigsten Bugs im Video

17.01.

Amazon - Games-Deals mit bis zu 90 Prozent Rabatt

Weitere News anzeigen

Nichts verpassen!

Auf unserer Facebook-Seite warten über 120.000 Gamer auf dich! Werde ein Teil der Community und verpasse keine News, spannende Artikel, neue Videos, Infos und mehr. Jetzt folgen und vorbei schauen!