PLAYNATION NEWS Nintendo

Nintendo - Kostenpflichtiger Pokémon-Dienst angekündigt

Von Dustin Martin - News vom 04.09.2013, 15:02 Uhr
Nintendo Screenshot

Nintendo kündigte nun einen Pokémon-Cloudservice an, den Nutzer jährlich bezahlen müssen. Mit der Pokémon Bank wird es möglich sein, Pokémon zu speichern und auf andere Spiele zu übertragen.

Die Pokémon Bank wurde nun von Nintendo enthüllt und noch für dieses Jahr angekündigt. Der Cloud-Speicher macht es möglich, bis zu 3000 Pokémon in verschiedenen Boxen abzulegen und in andere Pokémon-Spiele zu importieren.

In der Datenbank hat der Spieler umfangreiche Möglichkeiten, die Pokémon zu sortieren und nach speziellen Fähigkeiten, Stufen, ect. zu suchen. Nintendo präsentierte einige Funktionen heute auf einem Nintendo Direct-Event.

Nutzer der Pokémon Bank müssen jährlich für den Cloud-Service bezahlen. Wie viel Geld in die Nutzung rund um die Pokémon aus Pokémon X und Y, Schwarze Edition 1/2 und Weiße Edition 1/2 fließen muss, ist bisher noch nicht bekannt gegeben worden.

Eine App namens PokéMover wird es des Weiteren auch geben. Diese benötigt man für das Im- und Exportieren von Pokémon in/aus Schwarze Edition 1/2 und Weiße Edition 1/2. Tauschangebote wird Nintendo auch ermöglichen.

Die Pokémon Bank kann Pokémon via Cloud abspeichern und auf andere Pokémon-Spiele übertragen.

KOMMENTARE

News & Videos zu Nintendo

Nintendo Nintendo - Profit um mehr als 500% gestiegen Nintendo Nintendo - Präsident Kimishima tritt zurück und neue Auslieferungszahlen der Switch Nintendo Nintendo - Angebotswoche im eShop "Der Frühling bringt Action!" Nintendo Nintendo - Ein neues Kartenspiel mit amiibo-Funktion geplant? Nintendo Nintendo - Direct-Präsentation vom 8. März 2018 Nintendo Nintendo - Direct im Live-Stream anschauen Death Stranding Death Stranding - Kojima veröffentlicht mysteriösen Moos-Screenshot Netflix Netflix - Erste Serien und Filme für Juni enthüllt!
News zu YouTube

LESE JETZTYouTube - Keine VideoDays in diesem Jahr