PLAYNATION NEWS Nintendo

Nintendo - Iwata entschuldigt sich doch nicht für die E3

Von Sascha Scheuß - News vom 19.06.2015, 10:45 Uhr
Nintendo Screenshot

Dass die E3-Präsentation von Nintendo nicht allen Fans zugesagt hat, ist lange kein Geheimnis mehr und nach der Entschuldigung von Satoru Iwata sollten die Gmüter beruhigt worden sein. Doch was, wenn Iwata sich gar nicht für die E3 entschuldigt hat?

Per Twitter wurde eine angebliche Entschuldigung von Firmenoberhaupt Satoru Iwata veröffentlicht, doch nun wird klar, dass die Übersetzung nicht das wiederspiegelt, was wir eigentlich gelesen haben. Zur Erinnerung: Nach der E3 waren alle den Annahme, dass Iwata folgendes auf Twitter postete: 

"Danke fürs zusehen. Wir nehmen die Meinungen zum diesjährigen Digital Event ernst und werden daran arbeiten, um eure Erwartungen besser zu erfüllen." 

Jetzt aber stellte Reggie Fils-Aime klar, dass sich dieser Post gar nicht auf die E3 bezog. So sprach man in keinem Wort vom Digital Event, sondern wollte den Spielern einfach vermitteln, dass man ihnen zuhört. Korrekt übersetzt wäre das Posting so:

"Danke für euer Feedback. Wir hören euch und wollen weiterhin euren Erwartungen gerecht werden." 

 

Hier die falsche Übersetzung auf Twitter:

 

 

KOMMENTARE

News & Videos zu Nintendo

Nintendo Nintendo - Profit um mehr als 500% gestiegen Nintendo Nintendo - Präsident Kimishima tritt zurück und neue Auslieferungszahlen der Switch Nintendo Nintendo - Angebotswoche im eShop "Der Frühling bringt Action!" Nintendo Nintendo - Ein neues Kartenspiel mit amiibo-Funktion geplant? Nintendo Nintendo - Direct-Präsentation vom 8. März 2018 Nintendo Nintendo - Direct im Live-Stream anschauen Resident Evil 2 Resident Evil 2 - Remake könnte das bestaussehende Spiel der Reihe werden GTA 5 GTA 5 - Doppeltes Geld zum Memorial Day 2018
News zu Release-Vorschau

LESE JETZTRelease-Vorschau - Neuerscheinungen im Mai und Juni