News vom 14.04.2017 - 13:34 Uhr - Kommentieren (0)
Nintendo Screenshot

Die Konsole hat sich zu einem Verkaufsschlager entwickelt. Dennoch hat Nintendo nun beschlossen, die Produktion des NES Classic Mini in Teilen der Welt einzustellen. Das weltweite Aus für die Retro-Konsole könnte kurz bevorstehen.

Es sind Verkaufszahlen, von denen die Wii U nur hätte träumen können: Innerhalb von wenigen Monaten konnte sich der NES aus der Nintendo-Classic-Mini-Reihe mehr als 1,5 Millionen Mal verkaufen. Vielerorts war die Konsole quasi seit Release vergriffen und konnte nur über Auktionshäuser zu Wucherpreisen ergattert werden. Doch trotz der großen Nachfrage hat Nintendo nun die Entscheidung getroffen, die Produktion einzustellen, wie IGN berichtet.

Dies betrifft zuerst einmal nur die USA, wo neben der Konsole auch der USB-Controller im NES-Look betroffen ist. Für den April sind die letzten Lieferungen angekündigt, danach werden Händler keinen weiteren Nachschub erhalten. Zu den Gründen sagte Nintendo of America. "Die NES Classic Edition sollte kein dauerhaft fortgeführtes Langzeitprodukt werden. Durch die hohe Nachfrage hatten wir uns aber entschlossen, zusätzliche Lieferungen in unseren ursprünglichen Plan aufzunehmen." 

Gleicheitig wollte Nintendo of America sich nicht dazu äußern, ob das Produktionsende nur die USA betrifft, oder auch für den Rest der Welt gilt. Es wäre jedoch höchst ungewöhnlich, wenn Nintendo sich nur vom größten Markt für Videospiele zurückziehen würde und den Rest weiter beliefert. Wer noch keinen Mini-NES im Haus stehen hat, kann das also als Warnhinweis ansehen. Die Teile könnten sehr schnell zum Sammlerstück werden. 

Siehe auch: konsole Nintendo Nintendo Classic Mini: NES Produktionsstopp Quelle: IGN

Seitenauswahl

Artikel zu Nintendo
Nintendo - Neue Nintendo Account ID festlegen Die Nintendo Account ID ersetzt das alte System im Nintendo Account und kann ab sofort gewählt werden. Es ist möglich, den Namen zu ändern und seinen Freunden zu nennen, um sie leichter ...
Artikel zu Nintendo
Nintendo - Raubkopien im eShop verkauft? Nintendo soll für die Virtual Console die eigenen Spiele als Emulator-Raubkopie aus dem Internet heruntergeladen und diese im eShop verkauft haben. Darauf deuten Hinweise im Software-Code ...
Von Haris Odobasic Unser Team
News zu Call of Duty WW2

Call of Duty WW2 - Erste Infos zum Multiplayer- und Zombie-Koop-Modus

27.04.

Mario Kart 8 Deluxe - Rasant in Perfektion

27.04.

GTA 5 - Die 5 kuriosesten Mythen aufgedeckt

27.04.

Games - Deutscher Computerspielpreis 2017 - Alle Gewinner

27.04.

Marvel vs. Capcom: Infinite - Neues Gameplay mit Thor, Chun-Li und weiteren Charakteren

27.04.

Marvel vs. Capcom: Infinite - Das goldene Zeitalter der Crossover geht weiter

Weitere News anzeigen

Nichts verpassen!

Auf unserer Facebook-Seite warten über 120.000 Gamer auf dich! Werde ein Teil der Community und verpasse keine News, spannende Artikel, neue Videos, Infos und mehr. Jetzt folgen und vorbei schauen!