PLAYNATION NEWS Ni No Kuni 2: Schicksal eines Königreichs

Ni No Kuni 2: Schicksal eines Königreichs - Releasedatum für den zweiten Teil enthüllt

Von Franziska Behner - News vom 14.06.2017, 19:10 Uhr
Ni No Kuni 2: Schicksal eines Königreichs Screenshot

BANDAI NAMCO hat für den zweiten Teil von Ni No Kuni nun endlich einen Releasetermin veröffentlicht. Noch in diesem Jahr wird die Reise weiter gehen.

BANDAI NAMCO hat den Releasetermin im November für Ni No Kuni II angekündigt. Der Animateur Yoshiyuki Momose, bekannt von den Studio Ghibli Filmen, hat gemeinsam mit Level-5 an dem zweiten Teil des Rollenspiels gearbeitet. Zusammen mit Joe Hisashi haben sie einen Soundtrack zu Schicksal des Königreiches komponiert, auf den sich die Spieler freuen können.

Laut einer Pressemitteilung des Entwicklers wird das Releasedatum der 10. November 2017 sein. Ni No Kuni II: Schicksal eines Königreiches erscheint für die PlayStation 4 und den PC.

 

KOMMENTARE

News & Videos zu Ni No Kuni 2: Schicksal eines Königreichs

Ni No Kuni 2: Schicksal eines Königreichs Ni No Kuni 2: Schicksal eines Königreichs - gamescom-Trailer und neue Informationen zum Spiel Ni No Kuni 2: Schicksal eines Königreichs Ni No Kuni 2: Schicksal eines Königreichs - Collector's Edition samt Season Pass enthüllt Ni No Kuni 2: Schicksal eines Königreichs Ni No Kuni 2: Schicksal eines Königreichs - Rollenspiel verschiebt sich auf 2018 Ni No Kuni 2: Schicksal eines Königreichs Ni No Kuni 2: Schicksal eines Königreichs - Releasedatum für den zweiten Teil enthüllt Ni No Kuni 2: Schicksal eines Königreichs Ni No Kuni 2: Schicksal eines Königreichs - Das sind die ersten 15 Minuten des Spiels Ni No Kuni 2: Schicksal eines Königreichs Ni No Kuni 2: Schicksal eines Königreichs - gamescom-Trailer stellt neue Charaktere vor Fortnite Fortnite - Das sind alle Herausforderungen für Woche 4 der Saison 4 Call of Duty: Black Ops 4 Call of Duty: Black Ops 4 - Kein Season Pass für den Multiplayer, dafür Gratis-Maps
News zu Battlefield V

LESE JETZTBattlefield V - Zweiter Weltkrieg als Setting bestätigt