PLAYNATION NEWS Netflix

Netflix - Eigenes Spiel veröffentlicht - Netflix Infinite Runner

Von Wladislav Sidorov - News vom 13.01.2017, 17:15 Uhr

Der Streaming-Anbieter Netflix hat sein eigenes kleines Videospiel veröffentlicht. Das Browsergame namens Netflix Infinite Runner könnt ihr kostenlos spielen. Darin versetzt ihr euch in einen der beliebten Original-Charaktere wie Pablo Escobar und steuert euch durch einen Sidescroller.

Wer einmal auf Netflix ist, hat durchaus das Gefühl, dass es kein Ende an Seriennachschub gibt. Kein Ende gibt es auch beim ersten Spiel, das Netflix jetzt kostenlos als Browsergame veröffentlicht hat.

Der Netflix Infinite Runner ist ein klassischer Sidescroller, dessen Name das Spielkonzept bereits preis gibt. Eure Figur läuft immer nach rechts, ihr müsst mit einem Tap/Mausklick/Drücken-der-Entertaste heranpirschenden Objekten ausweichen.

Netflix Netflix VoD-Portal veröffentlicht finalen Offline-Modus

Kostenlos spielen: Netflix Infinite Runner

Mehrere bekannte Charaktere aus Netflix Original-Serien wie Stranger Things oder Narcos tauchen im Infinite Runner auf. Ihr könnt als Pablo Escobar aus Narcos, Marco Polo aus Marco Polo, Piper Chapman aus Orange is the New Black oder Mike Wheeler aus Stranger Things spielen.

Tipp: Drückt ihr zwei mal die Sprung-Taste, springt ihr doppelt so hoch. Das hilft euch dabei, euren Highscore zu steigern!

Netflix Infinite Runner Browsergame

News & Videos zu Netflix

Netflix Netflix - Live-Action-Film zu Fullmetal Alchemist ab sofort verfügbar Netflix Netflix - Erste Serien und Filme im März bekannt Netflix Netflix - Was sind die besten Filme und Serien zum Valentinstag auf Netflix? Netflix Netflix - Altered Carbon - Nackter Mann auf Cover führt zu Beschwerden Netflix Netflix - Trailer zum Castlevania-Anime Netflix Netflix - Offizieller Teaser-Trailer der Death Note-Adaption Amazon Prime Video Amazon Prime Video - Neue Serien und Filme im März 2018 Burnout Paradise Burnout Paradise - Keine Mikrotransaktionen oder Lootboxen, beruhigt Entwickler
News zu PlayStation Network

LESE JETZTPlayStation Network - Sony sperrt PSN-Account nach acht Jahren

KOMMENTARE