PLAYNATION NEWS Need for Speed: Shift

Need for Speed: Shift - Mini Test: Shift als iPhone-Tipp

Von Redaktion - News vom 20.12.2009, 09:30 Uhr

Mit schöner Grafik und protzenden Autos mit Cockpit Ansicht über lizensierte Strecken fahren. Das alles klingt nach Electronic Arts neuem Rennspiel "Need for Speed Shift". Hier bekommt ihr einen Eindruck vom Spiel für das iPhone und den iPod touch.

Anfangs hätte niemand daran gedacht, dass sich das iPhone und der iPod Touch zu einer ernst zu nehmenden Spielekonsole entwickelt. Doch nun bringen sogar große Entwickler regelmäßig ihre Spiele auch auf Apple's Handheld. So auch Electronic Arts mit der Rennserie Need for Speed: Shift. Denn dieser hat vor einigen Tagen den neusten Titel der Serie "Need for Speed: Shift" auch im AppStore einen Platz geschaffen. Für 7,99€ könnt ihr euch das Spiel aus Apple's AppStore herunterladen und damit ihr keinen Fehlkauf macht, geben wir euch in einem Mini test einen Eindruck vom Spiel.

Unser Test zum iPhone-Ableger:

Nachdem wir das Spiel heruntergeladen, installiert und gestartet haben, fangen wir nach einer kurzen Ladezeit mit einer Einführungsrunde an. In dieser Runde wird uns die gesamte Steuerung im Spiel beigebracht. Dies wurde gut überlegt und man hat die Steuerung tatsächlich schnell und perfekt drauf, was man ja nicht von jedem Spiel behaupten kann. Nach der keline Einführung können wir nun den Schwierigkeit wählen. Davon gibt es drei vorgegebene, aber wir können auch unsere eigene Schwierigkeit erstellen. Wie auch beim großen Bruder müssen wir uns nun für die Karriere ein Auto für den Anfang aussuchen. Unser Startkapital von 27.000 $ reicht derzeit nur für den Golf GTI und den Mazda RX-8.

Injustice: Götter unter uns hat mit Batmans Erzfeind Joker und Green Lantern hochkarätigen Zuwachs bekommen.
Gefahren wird in der Karriere in 4 unterschiedlichen Stufen, mit jeweils 8 Events. Diese Events haben unterschiedliche und Abwechslungsreiche Rennmodi, die wären: Rundkurs, Sprint, Fahrer Duell, Eliminator, Zeitfahren und Drift, es wird also auch nicht so schnell Langweilig. Doch wer nicht immer alleine spielen möchte kann sich durch das übersichtliche Menu tippen und mit seinen Freunden entweder im lokalen Bluetooth oder im Wifi Netz gegeneinander antreten. Einen Onlinemultiplayer gibt es leider nicht, schade, damit wird leider viel Potential verschenkt. Aber zurück zur Karriere, denn es ist ja wohl klar, dass man mit einem Serienwagen nicht ewig Rennen gewinnen wird. Also können wir unser Auto ein bisschen aufmotzen. Dies klappt sowohl Leistungsmäßig, als auch optisch. So können wir unsere Beschleunigung erhöhen, uns ein Nitro-Kit kaufen und danach unserem Auto noch ein Karosserie-Kit spendieren. Aber auch ein Auto hat seine Grenzen und so wird es, natürlich mit dem nötigen Kleingeld, auch mal Zeit sich ein neues Auto zu zulegen. Doch wer jetzt gedacht hat: "Ich habe viel Geld und kaufe mir jetzt den besten Wagen" wird enttäuscht, denn man muss sich neue Autos erst einmal freischalten. Dies geschieht indem man neue Stufen freischaltet und Events gewinnt. Zu kaufen gibt es 18 unterschiedliche Lizens Wagen. Was ebenfalls dem großen Bruder nachempfunden wurde, sind die Profilpunkte. So kann man auch in der mobilen Version, entweder zum präzisen oder aggressiven Fahrer werden. Dies wird durch die im Rennen zu erreichenden Profilpunkte entschieden. Man kann ewig auf der Ideallinie fahren, sauber überholen und zum präzisen Fahrer werden, oder durch verdrängen der Feinde und unsaubere Überholmanöver zum aggressiven Fahrer gestempelt werden. Es gibt also für beide Rennfahrertypen viele Punkte zu holen.

Fazit: Das Spiel macht einen sehr guten Eindruck und zeigt eine sehr große Ähnlichkeit zum großen Bruder von "Need for Speed: Shift". Mit einer ordentlichen Grafik, welche sogar auf Kleinigkeiten achtet, macht es im Zusammenspiel mit der sehr einfachen Steuerung viel Spaß seine Gegner zu überholen und von der Straße zu drängen. Auch ein lokaler Multiplayer ist mit an Board, zu bemängeln leider aber, dass es keinen Onlinemodus gibt. Dafür gibt es zur Entschädigung aber einige Tuningoptionen, mit denen man seine Feinde Angst einflössen kann. Electronic Arts schafft es einen sehr sauberen iPhone und iPod touch Ableger von "Need for Speed: Shift" abzulegen. Wer noch ein Rennspiel sucht, und bisher nicht fündig geworden ist, kann mit dem Spiel, welches ein Mix aus Arcade und Simulation ist, einen sehr guten Treffer landen und da sind auch die 7,99€ gut angelegt. Was Electronic Arts mit weiteren Updates dem Spiel noch hinzufügt bleibt offen. Ein Onlinemultiplayer wäre auf jeden Fall wünschenswert.

 (ch)

KOMMENTARE

News & Videos zu Need for Speed: Shift

Need for Speed: Shift Need for Speed: Shift - Heißt der neue Teil "Red Line"? Need for Speed: Shift Need for Speed: Shift - DriftKings, RedLine & Co. - EA sichert sich zahlreiche Domains Need for Speed: Shift Need for Speed: Shift - Zum Schnäppchen-Preis! Need for Speed: Shift Need for Speed: Shift - Neuer Teil: Enthüllung auf der E3 Need for Speed: Shift Need for Speed: Shift - Exklusiv: Wir spielen Need for Speed: Shift - zoomgamer TV: inGame MediaMarkt MediaMarkt - Mega-Deals zur WM: 5 kaufen, 4 zahlen! Games Games - Diese Games erscheinen nächste Woche!
News zu Cyberpunk 2077

LESE JETZTCyberpunk 2077 - Aus diesem Grund setzen die Entwickler auf Nacktheit