PLAYNATION NEWS Need for Speed Payback

Need for Speed Payback - Erste Informationen und kein Always-On

Von Andre Holt - News vom 09.05.2017, 20:21 Uhr
Need for Speed Payback Screenshot

Noch in diesem Jahr wird ein neuer Teil der Need for Speed-Reihe erscheinen. Das Entwicklerteam von Ghost Games gibt jetzt einen ersten schriftlichen Einblick. So will man sich auf traditionelle Inhalte konzentrieren und auf die Onlinepflicht verzichten.

Kaum eine Reihe steht so sehr für Tradition und arcadiges Rennspiel-Gameplay wie Need for Speed. Bis heute sind über 20 Ableger der Racing-Serie erschienen und ein Ende ist aus Sicht von EA offenbar vorerst nicht geplant. Schon länger gab es Gerüchte, dass es in diesem Jahr wieder so weit sein soll und ein neuer Teil das Licht der Welt erblickt. 

Need for Speed Payback Need for Speed Payback EA fokussiert sich auf Multiplayer-Modus

Es kommt wirklich

Damit die Spekulationen endlich ein Ende haben, äußerten sich die Entwickler von Ghost Games jetzt erstmals zu den Gerüchten und teilten offiziell mit, dass tatsächlich ein Spiel mit dem Arbeitstitel Need for Speed 2017 in diesem Jahr erscheinen wird - genauer gesagt zum Ende des Jahres.

Doch nicht nur diese Information wurde preisgegeben, sondern noch einige weitere Details. Das Feedback, das seit dem Reboot im Jahr 2015 eingetroffen ist, sei eine große Hilfe für die Entwickler gewesen. Aus diesem Feedback ginge besonders hervor, dass die Spieler auf Tuning stehen - und dieses Feature wird auch weiterhin Bestandteil sein. Tuning soll demnach "im nächsten Spiel und darüber hinaus eine große Rolle spielen".

Assassin's Creed: Origins Assassin's Creed: Origins Mehr Informationen zum Abenteuer in Ägypten

Verfolgungsjagden mit Cops

Wenn wir schon bei traditionellen Inhalten der Reihe sind, darf natürlich auch nicht der Freund und Helfer, die Polizei, vergessen werden. Auch sie soll einen wichtigen Teil des neuen Spiels ausmachen, denn "es gibt nichts Schöneres, als sich auf eine Verfolgungsjagd mit der Polizei einzulassen und sie im Nacken zu spüren, während man durch die Stadt rast". Doch nicht nur in der Stadt werdet ihr eure Runden drehen können, denn auch außerhalb der asphaltierten Wege soll man Gas geben können. So soll dem actiongeladenen Spiel keinerlei Grenzen gesetzt werden und Spieler sollen in der Lage sein, das zu tun was sie möchten.

Games Games Notstand in Montréal: Release-Verschiebungen möglich

Always on adé

Der größte Kritikpunkt des Reboots aus dem Jahr 2015 war eindeutig die Always On-Pflicht. Man musste eine dauerhafte Internetverbindung haben und konnte nicht ins Pausenmenü wechseln. Von dieser Praxis soll sich Need for Speed 2017 ganz klar distanzieren und ein Einzelspielererlebnis bieten, das komplett offline gespielt werden kann - samt der Möglichkeit das Spiel zu pausieren.

Das klingt bisher doch alles sehr ansprechend. Mehr Informationen und erste Bilder bekommen wir zur Pressekonferenz von EA während der E3, die im Juni in Los Angeles stattfinden wird.

Mit Need for Speed 2017 erscheint in diesem Jahr ein neuer Teil der Reihe. Jetzt gab es erste Informationen und die Bestätigung, dass es keine Always-On-Pflicht geben wird.

News & Videos zu Need for Speed Payback

Need for Speed Payback Need for Speed Payback - Neue Autos und Events im Speedcross-Update Need for Speed Payback Need for Speed Payback - EA rudert zurück und betreibt Schadensbegrenzung Need for Speed Payback Need for Speed Payback - So gut ist der Renntitel wirklich - Review Übersicht Need for Speed Payback Need for Speed Payback - Alle enthaltenen Fahrzeuge im Überblick Need for Speed Payback Need for Speed Payback - Offizieller Trailer zur Geschichte und den Charakteren Need for Speed Payback Need for Speed Payback - Neuer Trailer gibt Auskunft über Aktivitäten und Örtlichkeiten Netflix Netflix - Erste Serien und Filme für Februar bekannt Silent Hills P.T. Silent Hills P.T. - Horrorspiel ist zurück: Fans bauen die gesamte Demo nach
News zu Kingdom Hearts 3

LESE JETZTKingdom Hearts 3 - Es könnte bald soweit sein

KOMMENTARE