PLAYNATION NEWS Minecraft

Minecraft - Notch kauft sich Luxus-Immobilie für 70 Millionen US-Dollar

Von Patrik Hasberg - News vom 19.12.2014, 10:40 Uhr
Minecraft Screenshot

Markus "Notch" Persson hat sich nach dem Verkauf von Minecraft an Microsoft eine Luxusimmobilie für 70 Millionen US-Dollar in Beverly Hills geleistet.

Als Minecraft-Erfinder lässt es sich anscheinend sehr gut leben. Noch besser leben lässt es sich offenbar nur, wenn man Minecraft für schlappe 2,5 Milliarden US-Dollar an Microsoft verkauft. Genau dies hat Minecraft-Erfinder und Mojang-Gründer Markus "Notch" Persson in der Vergangenheit gemacht. Mittlerweile hat Persson samt den Mitgründern das Unternehmen verlassen. Auf der Straße werden die Herren aber wohl nicht stehen. Nur kommen nun neue Probleme und Fragen auf den Schweden zu. Was fängt man mit so viel Geld an?

Persson beantwortet diese Frage jetzt auf denkbar einfache Art und Weise. In Beverly Hills hat sich der Schwede eine Luxus-Immobilie für schlappe 70 Millionen US-Dollar geleistet. Laut der Immobilienmaklerin Sally Forster Jones, die Persson bei dem Kauf betreute, sei dieser Preis für die Gegend ein Rekord. Insgesamt verfügt das Anwesen, das einen Blick über Los Angeles als auch den Pazifik bietet, über 2.100 Quadratmeter. Interessanter Fakt: Persson hat offensichtlich Jay-Z, Beyonce und weitere interessierte Parteien überboten.

KOMMENTARE

News & Videos zu Minecraft

Minecraft Minecraft - Mehrere Konsolen bekommen keine Updates mehr Minecraft Minecraft - Neues Skin Pack bringt die Charaktere aus Final Fantasy XV ins Spiel Minecraft Minecraft - Malware befällt zehntausende Spieler Minecraft Minecraft - Architekten bauen wunderschöne Klötzchenstadt Minecraft Minecraft - Adventure Time-Pack angekündigt Minecraft Minecraft - So sieht die Switch-Version aus Fortnite Fortnite - Das sind alle Herausforderungen für Woche 4 der Saison 4 Call of Duty: Black Ops 4 Call of Duty: Black Ops 4 - Kein Season Pass für den Multiplayer, dafür Gratis-Maps
News zu Battlefield V

LESE JETZTBattlefield V - Zweiter Weltkrieg als Setting bestätigt