Mafu**you: Das steckt hinter der 24 Stunden-Challenge

28.11.2016 - 17:00

Challenges sind auf YouTube besonders beliebt, kreieren sie doch bei vergleichsweise wenig Aufwand jede Menge Aufmerksamkeit und Klicks. In der heutigen Ausgabe von MAFU**YOU nehmen wir uns die 24 Stunden-Challenge vor und diskutieren mit euch, worin der Reiz und die Gefahr liegt, sich in einem fremden Gebäude einzusperren.

Teilen Tweet Kommentieren

Es ist Montag und damit Zeit, im Rahmen der wöchentlichen MAFU**YOU-Folge Dampf abzulassen. Anlass für unser heutiges Unverständnis ist mal wieder YouTube. Die Videoplattform bietet mit jeder Menge nackter Haut im Auftrag des Klick- und Aufmerksamkeitgenerierens und einem Haufen seltsamer Trends so viel Stoff sich aufzuregen, dass wir vielleicht noch ein „Tube“ an das Ende unseres Formattitels hängen sollten. Spaß bei Seite – es ist Zeit sich aufzuregen und heute gerät ein weiterer Trend in das Fadenkreuz unseres Moderators Dennis: die 24 Stunden-Challenge.

Challenge Time!

Challenge Time heißt es derzeit überall in YouTube-Deutschland, denn die beliebten Herausforderungen generieren üblicherweise haufenweise Klicks und sind ohne viel Aufwand zu produzieren. Doch Zimt zu schlucken oder sich mit einem Eimer Wasser zu übergießen ist so von gestern, da muss schon etwas mit mehr Nervenkitzel her! So beispielsweise in der 24 Stunden-Challenge, bei der sich die Betroffenen in einem Gebäude wie beispielsweise Ikea oder McDonalds verstecken, um nach Ladenschluss nicht von den Mitarbeitern erwischt zu werden und dann die Nacht in dem Laden zu verbringen.

Hey, als Kind hatten wir durchaus auch den Wunsch, mal ganz alleine in einem Süßigkeiten- oder Comicbuchladen eingeschlossen zu werden, aber mit dieser Challenge gibt es mehrere Probleme: Der Name ist irreführend, wird man erwischt, kann das Ganze ganz schön Ärger geben und die Wahrscheinlichkeit, dass viele Mitglieder der zumeist jungen YouTube-Gefolgschaft ihren Idolen nacheifern, ist groß.

Dann springt doch lieber in eine Badewanne voller Lebensmittel, denn das zieht als Konsequenz wenigstens nur den Zorn eurer Mitbewohner und eine lange Putzorgie nach sich...

Quelle: PlayNation TV/YouTube
Geschrieben von Julia RotherDas PlayNation.de Team

Seitenauswahl

Eine Seite zurück Nächste Seite

Mafu**you: Das steckt hinter der 24 Stunden-Challenge

Challenges sind auf YouTube besonders beliebt, kreieren sie doch bei vergleichsweise wenig Aufwand jede Menge Aufmerksamkeit und Klicks. In der heutigen Ausgabe von MAFU**YOU nehmen wir uns ...

Mafu**you: Sex sells - Das Phänomen der Gamer-Girls

Sex sells - auch auf YouTube, Twitch und ähnlichen Plattformen. Leicht bekleidet räkelt sich besonders das weibliche Geschlecht vor den Bildschirmen und produziert mit anzüglichen Titeln und ...

Mafu**you: Die Rekruten - Bundeswehr-Werbung im Fadenkreuz

In der heutigen MAFU**YOU-Folge setzen wir uns mit der viel kritisierten Web-Serie Die Rekruten auseinander. Ursprünglich als Image-Kampagne gedacht, könnte das Projekt die Bundeswehr nicht ...
Noch mehr News anzeigen

Tipps