PLAYNATION NEWS Mafu**You

Mafu**You - Kommentare aus der YouTube-Hölle

Von Dustin Martin - News vom 12.09.2016, 17:00 Uhr

Die Kommentarkultur auf YouTube und Facebook ist kaputt. Ob es zehn Leute sind, die sich das Video als „Erster“ angesehen haben, oder irgendwelche Kommentare, die gar nichts mit dem Video zu tun haben. Bei Mafu**you regen wir uns darüber auf – und sagen, warum das nicht so weitergehen kann.

Wenn ihr auf YouTube oder Facebook ein Video schaut, dann bestehen die Kommentare kurz nach der Veröffentlichung nur aus „Erster“ oder Leute, die sich das Video anscheinend als Erstes angesehen haben. Deshalb gründen Dennis und Patrik in der neuesten Ausgabe von Mafu**you die „Anti-Erster-Armee“.

Video ansehen: Mafu**you über nervige Kommentare

Kommentare auf YouTube und in sozialen Netzwerken

Kommentare auf YouTube oder anderen sozialen Netzwerken wie Facebook und Twitter sind seit jeher eines der größten Vorteile, die diese Plattformen zu bieten haben. Sie bieten Interaktion zwischen dem Produzenten und dem Zuschauer. Wir bleiben in Kontakt und können sehen, wie das Video ankommt. Wir sammeln Feedback.

Erster: Warum Leaver in Videospielen einfach nur aufregen

Doch oft sind nicht wenige Kommentare auch einfach nur eins: nervig. Was genau wir daran nervig finden und wie das geändert werden könnte, sagen Dennis und Patrik in der neuesten Folge von Mafu**you auf PlayNationTV. 

KOMMENTARE

News & Videos zu Mafu**You

Mafu**You Mafu**You - Ist die E3 noch länger relevant? Mafu**You Mafu**You - Neues System lässt Werbeeinnahmen einbrechen Mafu**You Mafu**You - Wenn die Nerven beim Zocken blankliegen Mafu**You Mafu**You - Was wurde aus den guten Koop-Spielen? Mafu**You Mafu**You - Was wurde nur aus GTA 5? Mafu**You Mafu**You - Wenn DLCs deine Geldbörse plündern Fortnite Fortnite - Das sind alle Herausforderungen für Woche 4 der Saison 4 Call of Duty: Black Ops 4 Call of Duty: Black Ops 4 - Kein Season Pass für den Multiplayer, dafür Gratis-Maps
News zu Battlefield 5

LESE JETZTBattlefield 5 - Zweiter Weltkrieg als Setting bestätigt