PLAYNATION NEWS League of Legends

League of Legends - Stellungnahme zum Server Down am Dienstag

Von Sebastian Kissler - News vom 13.06.2014, 20:30 Uhr
League of Legends Screenshot

Die vergangene Serverwartung fiel länger als erwartet aus: Wegen schwerwiegenden Problemen war EUW am Dienstag für ganze 24 Stunden nicht erreichbar. Der Flame war groß, doch was viele Spieler indes nicht mitbekommen haben ist, dass Riot offiziell Stellung zu dem Fehltritt bezogen hat.

Jeder League of Legends-Spieler kennt es, die Meinungen sind geteilt: EUW hat des Öfteren mit Serverproblemen zu kämpfen. Spieler klagen über eine höhere Latenz als auf anderen Servern, Ranked Games sind häufiger disabled als in anderen Gebieten. Am Dienstag gab es bei der standardmäßigen Serverwartung so heftige Probleme, dass EUW für knappe 24 Stunden offline bleiben musste – das sorgt natürlich für sehr viel Frust innerhalb der Spielerschaft.

Dass es eine Stellungnahme im offiziellen Forum seitens Riot zu dem Thema gab ging jedoch in dem FIX EUW -Spam größtenteils unter. In dieser erklärt Errigal, Managing Director EU, dass der Grund für die massiven Probleme der Servertransfer ins neue Datencenter in Amsterdam gewesen ist. Infolge dessen kam es zu mehreren kleineren Fehlern und Riot entschied sich sicherheitshalber die Server nicht wieder hochzufahren, bis jede Kleinigkeit ausgebügelt war. Das komplette Statement aus dem Forum haben wir für euch natürlich auch parat:

"Beschwörer, 

EUW erholt sich derzeit von einer fast 24-stündigen Wartung und ich möchte erklären, was vorgefallen ist. 

Der Grund für die ursprüngliche Wartung war der Umzug der Server ins neue Datacenter in Amsterdam. Wie in den vorherigen Updates zwischen Oktober und jetzt erwähnt, ist dies nur ein Teil unserer Bemühungen, euch den Dienst zu bieten, den ihr verdient. Zusätzlich hierzu haben wir ein Team aufgebaut, dass sich auf Europa konzentriert, die Weitergabe von Informationen an die Community verbessert, unsere Fähigkeit, die Qualität des Dienstes zu überprüfen verbessert und Riot Direct erstellt, um Probleme durch ISP-Routing zu umgehen. Das neue Datacenter ist ein großer Schritt in die richtige Richtung, stellt aber weder die Lösung für alle Probleme, noch das Ende unserer Bemühungen für einen besseren Dienst dar.

Was bisher geschen ist: Wir haben die Server um 4 Uhr, deutscher Zeit, für den „Umzug“ heruntergefahren und alles sah bis zur Reaktivierung der Server um 12:00 Uhr, deutscher Zeit, gut aus. Zu diesem Zeitpunkt haben wir (Spieler und Riot‘ler) bemerkt, dass drei Tage an Spielverläufen, LP-Veränderungen und Einkäufen fehlten. Wir haben die Server dann um 13:00 Uhr wieder heruntergefahren, um das Problem zu überprüfen. Zu diesem Zeitpunkt standen uns die folgenden Optionen zur Verfügung:
1. Die Server neustarten und akzeptieren, dass 3 Tage an Daten verlorengegangen sind
2. Wieder auf das alte Datacenter wechseln, das Problem untersuchen und wenige Tage später einen erneuten Wechsel wagen
3. Das Problem im neuen Datacenter so schnell wie möglich lösen

Jeder, der in diesem Zeitraum eine Beförderungsserie gewonnen hat, wird verstehen, warum die erste Option lediglich unser letzter Ausweg gewesen wäre. Wir haben die dritte Option gewählt, da dies der kürzeste Weg zur, auf lange Sicht, besten Lösung war. Ein Zurücksetzen würde mindestens genau so lange dauern, und würde zusätzlich dazu zu einer erneuten Wartung führen, wenn wir den Umzug wenige Tage später erneut wagen müssten.

Die Menge an Daten war gigantisch, daher gingen wir davon aus, dass es bis um 04:00 Uhr am heutigen Tag dauern würde, die Daten zu transferieren, diese zu prüfen, die Server hochzufarhen und die Qualität des Dienstes zu gewährleisten. Tatsächlich werden die Ligadaten noch immer kopiert, während ich diesen Text schreibe und die Ranglistenwarteschlangen sind daher noch immer deaktiviert. Falls ihr nähere Informationen hierzu haben möchtet, dann könnt ihr euch den folgenden Thread von TMX durchlesen. Hier findet ihr eine Zusammenfassung der Geschehnisse der vergangenen Nacht: http://forums.euw.leagueoflegends.co...php?p=16069556.

Ihr könnt anhand des aktuellen Gesundheitsstands des Servers sehen, dass selbst ein Datacenter mit der neusten Hardware und sämtlichen Sicherheitsvorkehrung Probleme damit haben kann, wenn Millionen von uns in die Gleichung miteinbezogen werden. Das Team konzentriert sich nun auf die folgenden Probleme:
1. Das Kopieren der fehlenden Ligadaten, damit Ranglistenspiele wieder reaktiviert werden können.
2. Die Behebung der langsamen Freundeslisten, sowie der Chat-Instabilität.
3. Die Reaktivierung von Server-Transfers
4. Die Reaktivierung der Sektion „Codes“ im Shop

Im Rückblick haben wir uns zu sehr auf unsere Fähigkeit, den Transfer schnell durchzuziehen, verlassen. Wir hätten euch sagen sollen, dass es sich hierbei um den Transfer in das neue Datacenter handelt, um euch die Chance zu geben, euch auf mögliche Probleme einzustellen. Abgesehen von den obigen Problemen arbeiten wir an einer noch besseren Internetverbindung, an verkürzten Wartungen (sowohl planmäßigen, als auch außerplanmäßigen) und an Möglichkeiten, unseren Dienst leichter zu erweitern.

Abschließend möchte ich sagen, dass wir uns verpflichtet fühlen, euch stets Zugriff auf League of Legends zu geben, wann immer ihr spielen wollt. Auf lange Sicht könnte dies bedeuten, dass wir bestimmte Komponenten, wie Hardware-Spezifikationen oder Datacenter, ändern, allerdings bleibt es unser Hauptziel, euch die Qualität zu bieten, die ihr verdient."

Wie ist eure Meinung zu dem nicht ganz glatt gelaufenen Transfer?

KOMMENTARE

News & Videos zu League of Legends

League of Legends League of Legends - Profispieler verliert Vertrag nach häuslicher Gewalt im Stream League of Legends League of Legends - Entwickler beleidigt Troll, verlässt Riot Games League of Legends League of Legends - Zu viel Sex sorgt für schlechte Leistung, so Profi League of Legends League of Legends - Fußballer Edgar Davids gewinnt Rechtsstreit League of Legends League of Legends - Annie: Origins zeigt Hintergrundgeschichte des Champions auf League of Legends League of Legends - Neuer Cinematic-Trailer namens The Climb veröffentlicht Battlefield 5 Battlefield 5 - Teaser-Trailer bestätigt Zweiten Weltkrieg als Setting Fortnite Fortnite - Das sind alle Herausforderungen für Woche 4 der Saison 4
News zu Netflix

LESE JETZTNetflix - Hier sind die ersten Serien und Filme im Juni