PLAYNATION NEWS League of Legends

League of Legends - Gnar, das fehlende Bindeglied

Von Sebastian Kissler - News vom 30.07.2014, 12:42 Uhr
League of Legends Screenshot

Nur einen Tag nach dem Teaser lüftet Riot Games das Geheimnis um den brandneuen Champion Gnar und erläutert seine Fähigkeiten, Story und Rolle im Detail. Der kleine Yordle hat es faustdick hinter den Ohren.

Das ging aber schnell – kaum einen Tag nach dem geheimnisvollen Teaser um den neuen Champion in League of Legends lüftet Entwickler Riot Games den Vorhang und stellt den knuddeligen Yordle im Detail vor. Gnar, das fehlende Bindeglied ist ein prähistorischer Yordle, der für Millenien im Eis gefangen war. Ein großer Punkt im Spielstil des Steinzeit-Yordle ist seine Passive Fähigkeit, die ihn in ein riesiges Monster verwandelt. Er soll als Tank und Bruiser sein Zuhause in der Top-Lane finden.

"Die Zeit schreitet unaufhaltsam voran, doch nicht für Gnar. Der vor Millennien geborene Yordle Gnar wurde geschnappt und in Wahrem Eis gefangen, wodurch er – buchstäblich – in der Zeit eingefroren war. Zivilisationen taten sich hervor und zerfielen wieder, während der prähistorische Yordle geistesabwesend vor sich hin starrte, doch nichts – nicht einmal Wahres Eis – konnte Gnar für alle Ewigkeit festhalten. Nachdem er sich befreit hatte, durchstreifte Gnar Runeterra, bis er von seinen Yordle-Nachfahren hereingelegt wurde. Doch wie sie schon bald herausfinden würden, verbirgt sich hinter dem kleinen Jungen eine Bestie."

Fähigkeiten

Passive Fähigkeit - Wutgen
Gnar baut im Kampf Wut auf. Sobald seine Wut vollständig aufgeladen ist, transformiert ihn seine nächste Fähigkeit in Mega-Gnar, wodurch er zusätzliche Rüstung, Magieresistenz, Leben und Angriffsschaden auf Kosten von Lauftempo, Angriffstempo und Angriffsreichweite erhält. Falls Mini-Gnar keine Fähigkeit ausführt, transformiert er sich nach einigen Sekunden ohnehin in Mega-Gnar. In seiner Gestalt als Mega-Gnar nimmt seine Wut langsam ab. Sobald sie erschöpft ist, verwandelt er sich zurück in Mini-Gnar. Nach der Transformation zurück wird Mini-Gnar kurzzeitig müde und kann ein paar Sekunden lang keine Wut aufbauen.

Q: Mini Gnar - Bumerang Wurf
Gnar schmeißt seinen Bumerang in eine ausgewählte Richtung und verursacht Schaden am ersten getroffenen Gegner, während er gleichzeitig eine Verlangsamung wirkt. Nachdem er einen Gegner gestreift hat, verlangsamt sich der Bumerang, bevor er zu Gnar zurückkehrt und verringerten Schaden an allen Gegnern verursacht, die sich auf seiner Flugbahn befinden. Falls Gnar ihn auffängt, verringert sich die Abklingzeit von „Bumerang-Wurf“ erheblich.
Mega Gnar - Felswurf
Gnar wirft einen riesigen Felsblock in eine ausgewählte Richtung, wodurch er am ersten Ziel, das sich in seiner Flugbahn befindet, und allen Gegner in der Nähe Schaden verursacht und sie verlangsamt. Sobald er auf dem Boden aufgekommen ist, kann Gnar den Felsblock aufheben, um die Abklingzeit von „Felswurf“ zu verringern.

W: Mini Gnar - Aufgedreht (passiv)
Verursacht bei jedem dritten Angriff auf ein Ziel oder jeder dritten Fähigkeit einen Teil dessen maximalen Lebens als magischen Schaden. Immer wenn „Aufgedreht“ ausgelöst wird oder wenn Mega-Gnar sich wieder in Mini-Gnar zurückverwandelt, erhält er einen mittleren Lauftempo-Boost, der mit der Zeit abklingt.
Mega Gnar – Prügel
Gnar stellt sich auf seine Hinterbeine, bevor er seine Fäuste auf den Boden drischt, wodurch er an allen Gegnern vor sich Schaden verursacht und sie betäubt.

E: Mini Gnar - Hops
Gnar springt in eine ausgewählte Richtung und erhält einen mittelstarken Angriffstempo-Schub. Sollte Gnar auf einer Einheit landen, prallt er ab und hopst erneut in dieselbe Richtung. Sollte Gnar auf einer gegnerischen Einheit landen, verursacht er zudem Schaden und verlangsamt diese.
Mega Gnar – Knirsch
Gnar springt in eine ausgewählte Richtung, verursacht Schaden und verlangsamt alle Gegner, auf denen er direkt landet.

R: Mega Gnar - GNAR!
Gnar bekommt einen Wutanfall und schleudert alle Gegner um ihn herum in eine ausgewählte Richtung. Alle geschleuderten Gegner werden verlangsamt und erleiden Schaden, während Gegner, die in Mauern geschleudert wurden, zu denen auch Türme und Strukturen der Basis gehören, zusätzlichen Schaden erleiden und betäubt werden.

Als Transformations-Champion, der sich mithilfe seiner Passiven Fähigkeit verwandelt, stellt Gnar spielerisch möglicherweise eine größere Herausforderung dar. Mini Gnar muss seine Gegner Poken und Kiten, bis er sich als Mega Gnar schließlich auf sie stürzen und zermalmen kann. In seiner niedlichen Form zählt er zu den agilsten Champions im ganzen Spiel, was er nach der Verwandlung jedoch gegen Tankyness und CC eintauscht. Vor allem Teamkämpfe mit Gnar versprechen spaßig zu werden.

Werdet ihr beide Formen meistern und den knuddeligen Monster-Yordle spielen?

KOMMENTARE

News & Videos zu League of Legends

League of Legends League of Legends - Profispieler verliert Vertrag nach häuslicher Gewalt im Stream League of Legends League of Legends - Entwickler beleidigt Troll, verlässt Riot Games League of Legends League of Legends - Zu viel Sex sorgt für schlechte Leistung, so Profi League of Legends League of Legends - Fußballer Edgar Davids gewinnt Rechtsstreit League of Legends League of Legends - Annie: Origins zeigt Hintergrundgeschichte des Champions auf League of Legends League of Legends - Neuer Cinematic-Trailer namens The Climb veröffentlicht Resident Evil 2 Resident Evil 2 - Remake könnte das bestaussehende Spiel der Reihe werden GTA 5 GTA 5 - Doppeltes Geld zum Memorial Day 2018
News zu Release-Vorschau

LESE JETZTRelease-Vorschau - Neuerscheinungen im Mai und Juni