Von Andre Holt | News vom 14.08.2017 - 17:19 Uhr - Kommentieren
League of Legends Screenshot

Der niederländische Fußball-Star Edgar Davids gewann jetzt einen Rechtsstreit gegen das Unternehmen Riot Games. Ein Skin in ihrem MOBA League of Legends ließ sich vom Aussehen des Fußballers inspirieren, ohne ihn davon jedoch in Kenntnis zu setzen.

Kaum ein Fußballer konnte in den letzten Jahrzehnten durch sein Aussehen und Auftreten so klar erkannt werden, wie der ehemalige niederländische Nationalspieler Edgar Davids. Der defensive Mittelfeldspieler trat jetzt jedoch nicht auf dem Spielfeld an, sondern im Gerichtssaal: Er verklagte das Unternehmen Riot Games, da diese einen Skin heraus brachten, der stark an das markante Aussehen des Niederländers erinnerte.

Sinneswandel beim Niederländer?

Zur Weltmeisterschaft 2014 veröffentlichte das Entwicklerstudio einige Skins, die sich am Rasenballsport und dem dazugehörigen Turnier orientierten. Neben Schiedsrichtern und Fans gab es auch einen Skin für den Champion Lucian. Dieser hatte durch seine Haarpracht und die markante Brille eine verblüffende Ähnlichkeit mit dem niederländischen Fußball-Star. Schwierig ist jedoch aus Sicht vieler LoL-Fans, dass der Skin im Jahr 2014 veröffentlicht wurde und Edgar Davids schon damals via Twitter von einem Fan davon in Kenntnis gesetzt wurde. Er bedankte sich daraufhin sogar bei den Entwicklern für diese Ehre.

Strafe für Riot Games

Laut den Unterlagen teilte er am 22. Dezember 2015 dem Spieleentwickler mit, dass diese sein Porträt nicht mehr nutzen dürften und den Skin aus dem Spiel entfernen sollten. Nach der Klage reichte Riot Games im April 2016 ihre Verteidigung ein und jetzt im August 2017 fiel erst das Urteil. Das niederländische Gericht sieht die Ähnlichkeit klar gegeben und ein mittlerweile gelöschter Tweet eines Riot-Mitarbeiters bestätigte ebenfalls, dass man sich am Aussehen des Mittelfeldspielers orientiert habe. Durch diese Fakten gab der Richter dem Holländer jetzt recht.

Nun muss Riot Games herausfinden, wie viel Geld durch den Skin eingespielt wurde, damit dann ein Teil dieser Summe an den Ex-Fußballer gehen kann. Dabei dürfte es sich wahrscheinlich um eine schier unlösbare Aufgabe handeln vor die das Entwicklerstudio gestellt wird.

Der niederländische Ex-Nationalspieler Edgar Davids gewann jetzt einen Rechtsstreit gegen das Unternehmen Riot Games, das einen Skin mit seinem Aussehen veröffentlichte.

Siehe auch: edgar davids gericht league of legends MOBA riot games
Quelle: Het Parool Bildquelle: Sportskeeda

Seitenauswahl

Infos zu League of Legends

Zeige alles Infos News Artikel Videos
Artikel zu League of Legends
League of Legends - Noch immer 100 Millionen Spieler - Riot sagt 'Danke' Das Phänomen League of Legends reisst nicht ab - die kostenlose MOBA ist mittlerweile zehn Jahre auf dem Markt und hat noch immer über 100 Millionen Spieler. Jeden Monat. Grund genug für das ...
Artikel zu League of Legends
League of Legends - Solo Queue findet Weg zurück ins Spiel Riot Games möchte die gewerteten Spiele anpassen. Der Plan sieht vor, dass es der 'Dynamic Queue' an den Kragen gehen soll. So machte sich doch zunehmend Unmut in Bezug auf das ...
News zu Project Cars 2

Project Cars 2 - Wir haben für euch die Rennsimulation getestet

19.09.

Nintendo Switch - Analyst geht von 130 Millionen verkauften Exemplaren aus

19.09.

Call of Duty WW2 - Deutsche Version erscheint ab 18 Jahren

19.09.

Zone of the Enders VR - Hideo Kojimas Klassiker kommt für die PlayStatoin VR

19.09.

Humble Bundle - Rise of the Tomb Raider fast geschenkt

19.09.

Battlefield 1 - Kostenloses Wochenende für Xbox Live Gold-Mitglieder

Weitere News anzeigen

Nichts verpassen!

Auf unserer Facebook-Seite warten über 120.000 Gamer auf dich! Werde ein Teil der Community und verpasse keine News, spannende Artikel, neue Videos, Infos und mehr. Jetzt folgen und vorbei schauen!