PLAYNATION NEWS League of Legends

League of Legends - Böse Spieler kriegen keine Rewards - Riot rudert zurück

Von Pierre Magel - News vom 24.08.2015, 17:04 Uhr
League of Legends Screenshot

Jeffrey Lin arbeitet beim Entwicklerstudio Riot als "Lead designer of social systems" für die Free2Play-MOBA League of Legends und steht daher ganz vorne, wenn es darum geht, wie das Team die MOBA von toxischen Spielern fernhalten will, die nur beleidigen oder anderweitig negativ auffallen. Nun ist ihm aber ein "Fehler" unterlaufen.

Die einen glauben, Riot zieht heimlich die Notbremse, die anderen glauben die Geschichte mit dem falsch formulierten Post. Was letztendlich auch immer stimmen mag - das Thema hat die Community in den letzten Tagen bewegt. Folgendes ist passiert:

Auf der Fragenplattform ask.fm hat ein anonymer Fragensteller wissen wollen, ob es stimmt, dass man für die League of Legends-Saison 2015 keinerlei Belohnungen erhält, wenn man zu irgendeinem Zeitpunkt irgendeine Form der Strafe erhalten hat - Jeffrey Lin vom Entwicklerstudio Riot gab daraufhin die Antwort, dass man derzeit noch an den Details arbeitet, die Frage generell aber mit "Ja, das stimmt" beantwortet werden kann.

"Anonymous question: so from what i heard if u get a any kind of ban in any part of season u will not get Season 5 Ranked Rewards is that correct sir ? thanks in advance.

Lin: We are still working on the details for the 2015 Season, but the current plan is that players who have been Chat Restricted, Ranked Restricted or Game Banned during the 2015 Season will not receive Season Rewards in Ranked. Players who have had Low Priority Queues won’t be affected unless they have had 20 min Low Priority Queues. Emails and Player Support sites will be updated with this new info when we finalize the details."

Da in einer langen Saison voller knapper und hoch kompetitiver Spiele schnell mal die Vernunft verlieren und die Wut gewinnen kann, war die Community über diese Entscheidung seitens Riot nicht wirklich sonderlich erfreut - ganz im Gegenteil. Gerade weil die Ranked Belohnungen am Ende ein hohes Ansehen im Kreise der Spieler genießen, wäre es ein sehr schwere Bestrafung, diese aufgrund einer vielleicht einmaligen Verhaltensauffälligkeit nicht zu bekommen. Ein regelrechter Shitstorm ging mal wieder los.

Laut Lin befand er sich zum Zeitpunkt der Antwort im Flugzeug und habe erst später mitbekommen, dass ihm ein Fehler unterlaufen ist. In einer Stellungnahme auf Twitter und ask.fm berichtigt er seine eingangs getätigte Aussage dahingehend, dass man zum Zeitpunkt des Saison-Endes keine aktuell laufende Strafe besitzen darf - wer mal gesperrt wurde und dann lange unauffällig blieb, bekommt seinen regulären Verdienst zugeteilt. Einzig wer wirklich massiv negativ aufgefallen ist und beispielsweise eine ein- bis zweiwöchige Spielsperre ertragen muss, der geht am Ende leer aus.

Schon letzte Saison gab es ähnliche Bestrebungen von Riot, um irgendwie Herr über die Lage innerhalb der Community zu werden. Nun hat man dieses Vorhaben um ein paar Punkte erweitert und ausgedehnt - allerdings nicht so gravierend, wie zunächst angenommen. Was ist eure Meinung zum Thema?

KOMMENTARE

News & Videos zu League of Legends

League of Legends League of Legends - Profispieler verliert Vertrag nach häuslicher Gewalt im Stream League of Legends League of Legends - Entwickler beleidigt Troll, verlässt Riot Games League of Legends League of Legends - Zu viel Sex sorgt für schlechte Leistung, so Profi League of Legends League of Legends - Fußballer Edgar Davids gewinnt Rechtsstreit League of Legends League of Legends - Annie: Origins zeigt Hintergrundgeschichte des Champions auf League of Legends League of Legends - Neuer Cinematic-Trailer namens The Climb veröffentlicht Detroit: Become Human Detroit: Become Human - Größe des PS4-Titels bekannt und neues Video veröffentlicht YouTube YouTube - VideoDays 2018 in Berlin und Köln fallen aus
News zu Battlefield 5

LESE JETZTBattlefield 5 - Neuer Teil wird über Koop-Modus verfügen