News vom 18.12.2016 - 17:43 Uhr - Kommentieren (0)
Kurioses Screenshot

Hat er jetzt völlig den Verstand verloren? PewDiePie versteigert auf ebay seinen Playbutton für das Erreichen von 50.000.000 Abonnenten auf YouTube. Alles ein Fake oder zieht er es dieses Mal durch?

UPDATE: Nur wenige Minuten nach dieser Meldung wurde das Angebot von der Seite genommen - bisher gibt es noch kein Statement vom YouTuber.

---- Ursprüngliche Meldung ---

Mit der Drohung, er würde seinen Kanal auf YouTube bei 50 Millionen Abonnenten löschen, sorgte PewDiePie in den vergangenen Tagen und Wochen für mediales Aufsehen. Am Ende exisitierte sein Kanal zwar noch und nur der Zweitkanal musste dran glauben, doch das ändert nichts an der Tatsache, dass er ein großes Problem auf der Videoplattform thematisierte und die Medien dazu brachte, darüber zu berichten.

Das hat er zwar jetzt geschafft, doch wirklich ausreichend ist das scheinbar nicht. Wie er vor wenigen Minuten auf Twitter verkündete, versteigert er seinen Playbutton auf ebay. Richtig gehört - ein absolutes Unikat für das Erreichen von 50.000.000 Usern wird einfach so auf ebay verkauft. Doch wieso macht er das jetzt?

Alles Fake?

Laut seinem Tweet will er sich nach dem Verkauf zur Ruhe setzen, was allerdings als Witz durchgehen sollte. Viel wahrscheinlicher ist eine Wiederholung eines Spaßes, den er sich bereits bei seiner Kanallöschung erlaubt hat. Allerdings ist das nicht ganz so leicht, wenn man bedenkt, dass wirklich auf den Rubin Playbutton geboten wird.

Aktuell (18.12.2016 - 17:40 Uhr) steht das Angebot bei über 200.000 US-Dollar(!). Wenn man bedenkt, dass die Auktion noch knapp eine Woche geht, könnte sich ein Millionenbetrag anhäufen - ob er den Prank dann auch wieder am Ende auflöst, bleibt abzuwarten.

Siehe auch: buy Ebay news pewdiepie Playbutton rubin Ruby sell verkaufen versteigern

Seitenauswahl

Artikel zu Kurioses
Kurioses - Lebensgroße R2-D2-Figur in der Skala 1:1 für 7500 US-Dollar Wer genug Geld für einen lebensgroßen R2-D2 übrig hat, der kann nun für 7500 US-Dollar eine entsprechende Figur via Sideshow bestellen. 
Artikel zu Kurioses
Kurioses - Kinokette baut Spielplätze im Kinosaal Da stockt einem der Atem: Eine mexikanische Kinokette hat es sich zur Aufgabe gemacht die eigenen Kinos kinderfreundlicher zu machen. Ganz klar, dass ein solches Vorhaben nur mit einem ...
Von Sascha Scheuß Unser Team
News zu Counter-Strike: Global Offensive

Counter-Strike: Global Offensive - Gebannte Cheater dürfen wieder spielen

24.03.

Twitch - PietSmiet braucht Sendelizenz, sonst droht Verbot

24.03.

Splatoon 2 - Open Beta (Global Testfire) beginnt heute

24.03.

The Walking Dead: Season 3 - Release-Trailer zur dritten Episode veröffentlicht

24.03.

Counter-Strike: Global Offensive - Gebannte Cheater dürfen bei der ESL wieder mitspielen

24.03.

World of Warcraft - Blizzard erhöht Preise für Account-Services stark

Weitere News anzeigen

Nichts verpassen!

Auf unserer Facebook-Seite warten über 120.000 Gamer auf dich! Werde ein Teil der Community und verpasse keine News, spannende Artikel, neue Videos, Infos und mehr. Jetzt folgen und vorbei schauen!