News vom 23.01.2017 - 14:59 Uhr - Kommentieren (0)
Kurioses Screenshot

Speedruns sind immer eine feine Sache und immer wieder werden wir von Streamern überrascht, die einen Titel in Rekordzeit durchspielen. In diesem Beispiel schafft das jemand sogar ohne hinzusehen.

The Legend of Zelda: A Link to the Past ist sicher kein einfaches Spiel und gefühlt haben wir damals Wochen und Monate gebraucht, um den Titel komplett durchzuspielen. Da haben es einige Speedrunner natürlich leichter, die den Klassiker in wenigen Stunden zu 100% durchziehen und regelmäßig neue Rekorde aufstellen. Auch ParisianPlayer ist einer von ihnen, doch seine Spielweise ist von der besonderen Art.

Er zockt den Titel komplett blind. Eine Augenbinde verdeckt sein Gesicht und lediglich die Musik weist ihm den Weg. Doch wie kommt man auf so eine verrückte Idee und wie ist es überhaupt möglich, ein Spiel durchzuspielen, ohne etwas zu sehen? In der Vergangenheit wurden bereits Spiele wie Ocarina of Time oder Super Mario Bros. blind durchgespielt und das Prinzip blieb immer dasselbe.

Der Ton macht die Musik

Man muss penibel auf die Sounds im Spiel achten, denn die meisten Aktionen rufen eine musikalische Reaktion auf. So wusste ParisianPlayer meist wo er sich befindet, indem er mit seinem Schwert gegen Wände oder Gegner schlug. Zwar kannte er die Orte so gut wie kein anderer, doch um einen Boss zu erlegen, gehört ein wenig mehr dazu.

Nach über 9 Stunden schlug er den Endboss Ganon, was ihr euch hier noch einmal komplett ansehen könnt.

Live-Video von auf www.twitch.tv anzeigen

Siehe auch: Augenbinde Blind durchgespielt Speedrun The Legend of Zelda: A Link To The Past

Seitenauswahl

Artikel zu Kurioses
Kurioses - Abgesetzt: Teilnehmer in Wildnis nicht informiert Stellt euch vor ihr opfert ein ganzes Jahr mit dem Hintergedanken, dass das was ihr tut auch im Fernsehen ausgestrahlt wird - nun kehrt eine Gruppe von Teilnehmer zurück, nur um ...
Artikel zu Kurioses
Kurioses - Spieler haut vor Wut seinen Kopf durch den Bildschirm So wirklich zufrieden war dieser junge Spieler mit seinen Teammates in League of Legends nicht. Vor Wut rammte er seinen Kopf sogar durch den Monitor und bliebt stecken.
Von Sascha Scheuß Unser Team
News zu Ghost Recon Wildlands

Ghost Recon Wildlands - Fallen Ghosts schickt euch und eure Mates in den Jungle

22.05.

Red Dead Redemption 2 - Western-Abenteuer von Rockstar Games verschoben

22.05.

Far Cry 5 - Erste Trailer veröffentlicht, Enthüllung am Freitag

22.05.

Lawbreakers - PS4-Version und kein Free-to-Play mehr

22.05.

Mafu**You - Was wurde aus den guten Koop-Spielen?

22.05.

Final Fantasy Brave Exvius - Registriert euch für das Fan Festa Event in Paris

Weitere News anzeigen

Nichts verpassen!

Auf unserer Facebook-Seite warten über 120.000 Gamer auf dich! Werde ein Teil der Community und verpasse keine News, spannende Artikel, neue Videos, Infos und mehr. Jetzt folgen und vorbei schauen!