Kurioses Screenshot

Kurioses: Microsofts Twitter-Bot findet PS4 besser als Xbox One

25.03.2016 - 13:00

Microsoft hat gestern einen Twitter-Bot online geschaltet, der mit künstlicher Intelligenz auf die Fragen anderer antworten soll und sogar Konversationen führen kann, die nicht nur aus Standard-Antworten bestehen. Bei der Auswahl zwischen der PS4 und der Xbox One entschied sich Tay für die Konkurrenz.

Teilen Tweet Kommentieren

Anscheinend ist die neue Twitter-KI von Microsoft tatsächlich in der Lage, einige Sachverhalte ganz objektiv für sich selbst zu beurteilen. Auf die Frage, ob es denn nun die PlayStation 4 oder die Xbox One sein sollte, sagte Tay ganz trocken: „Die PS4 ist günstiger und besser“. So hat sich der Konsolen-Hersteller den Start des Programmes wahrscheinlich nicht vorgestellt.

Zugleich gab es gestern noch weitere kleine Skandale rund um den Twitter-Bot. Tay versucht von Menschen im Alter von 18 bis 24 Jahre zu lernen. Microsoft möchte so die Kommunikation der jungen Leute erforschen. Bereits nach wenigen Stunden konnte das Programm zwar Witze erzählen, lustige Bilder erkennen und Spiele spielen. Da aber auch sehr viele Hitler-Memes auf sie einprallten, leugnete sie in einem Tweet den Holocaust.

Twitter-Bot Tay von Microsoft findet PS4 besser als Xbox One

Das fand selbst Microsoft nicht ganz so lustig. Deshalb wurde Tay auf Twitter gestern ins Bett geschickt. Ob und wann die selbstlernende Twitter-Dame wieder online gelassen wird, steht nun in den Sternen. In den Medien gibt es bislang keine guten Resonanzen auf das Experiment. Einen „Roboter-Papagei mit Internetverbindung“ wird sie beispielsweise vom renommierten US-Magazin „The Verge“ genannt.

Mehr Infos über Tay von Microsoft findet ihr auf der offiziellen Webseite. Innerhalb von wenigen Stunden twitterte die KI über 96 Tausend Tweets, die zumeist nur oberflächliche Gespräche beinhalten. Tay ist übrigens auch auf Instagram, Snapchat, Facebook und Kik vertreten, dort aber nicht so öffentlich wie in dem zwitschernden sozialen Netzwerk.

Mehr kuriose News aus der Gaming-Welt

In der größten Entertainment-Branche der Welt passieren teils auch Dinge, die unfassbar sind. Wir halten dieses Geschehen auf unserer Themenseite "Kurioses" fest und zeigen euch dort unter anderem den Koch-Werbespot mit Gabe Newell aus dem letzten Jahr oder warum Nintendo Kekse verbietet

Geschrieben von Dustin MartinDas PlayNation.de Team

Seitenauswahl

Eine Seite zurück Nächste Seite

Kurioses: Elfjähriger im Auto von Polizei verfolgt

Weil er überprüfen wollte, ob er in der Realität auch so gut Auto fahren kann wie in GTA 5, lieferte sich ein Elfjähriger Junge in Kanada eine wilde Verfolgungsjagd mit der Polizei.

Kurioses: Der kleinste Game Boy der Welt

Wir haben ja schon viele kleine Konsolen gesehen, doch was jetzt entwickelt wurde übersteigt sämtliche Vorstellungen. Der kleinste Game Boy der Welt.

Kurioses: Putzroboter begeht Suizid

Ein tragisches Unglück ereignete sich in einem Haushalt, irgendwo in Amerika. Der Putzroboter Roomba war dem enormen Druck nicht mehr gewachsen und stürzte sich freiwillig in den Tod.
Noch mehr News anzeigen

Tipps