Kurioses: Auf Knopfdruck MacBook?

Von Marcel Walter am 13.01.2013 - 14:45 Uhr
Kurioses - Auf Knopfdruck MacBook?

Die Drexel University in Philadelphia hat nun einen MacBook-Automaten aufgestellt, an dem sich die Studenten, Angestellten und Lehrkräfte für fünf Stunden ein MacBook ausleihen können. Nachdem das Gerät wieder am Automaten zurückgegeben wurde, wird die Festplatte komplett gelöscht und der Akku wieder vollständig aufgeladen. Derzeit besitzt die Maschine 12 MacBooks. Die Bibliothek hat diesen Versuch gewagt, weil sich die Studenten immer wieder beschwerten, dass ihre persönlichen Laptops gestohlen werden und aus diesem Grund sie die privaten Geräte nicht mehr zur späten Stunde mit in die Bibliothek nehmen möchten.

Wenn sich der MacBook-Automat bewehren sollte und gute Dienste leistet, wird das Angebot schon bald ausgebaut und es werden eventuell iPads mit ins Programm genommen. Die Drexel University bietet schon länger die Möglichkeit, sich Geräte wie PCs und Laptops am Schalter auszuleihen. Dieser wird allerdings nachts nicht betrieben.

Auf Knopfdruck MacBook? Das ist an der Drexel University nun möglich! Dort gibt es für Studenten, Lehrkräfte und Angestellte den MacBook-Automaten.

comments powered by Disqus

Weitere News zu Kurioses

Geborgene E.T.-Module für über 100.000 Dollar verkauft
Die E.T.-Module, die im letzten Jahr aus der Wüste geborgen wurden, sind mittlerweile für über 100.000 US-Dollar verkauft worden. Insgesamt wurden 881 Stück an Sammler verkauft, 23 Module gehen zudem an Museen. Atari vergrub die Spiele 1983.

CHIP Online postet Twitter-Passwort - und schon war der Account weg
Als Technik-Magazin ist man geradezu dazu verpflichtet, den Nutzern Sicherheitstipps für ihre Accounts im Internet zu geben. Den Kollegen von CHIP Online ist jedoch etwas durchaus Kurioses geschehen: Auf Twitter postete man aus Versehen das Passwort ...

Erebor mit 120.000 LEGO-Teilen nachgebaut
Dank den Hobbit-Filmen sollte jeder Erebor kennen – das gigantische Zwergenreich, welches von Drache Smaug bewacht wird. Ein fleißiger Kerl hat diese Anlage nun in LEGO nachgebaut.

Weitere News anzeigen
2008 - 2015 PlayNation.de
Impressum Team Nutzungsbestimmungen GTAnext.de