PLAYNATION NEWS Kurioses

Kurioses - eSports-Star nach Schulden verschwunden

Von Sascha Scheuß - News vom 06.01.2014, 18:53 Uhr
Kurioses Screenshot

Wo ist Simon Boudreault? Der CEO des eSports-Teams Quantic Gaming ist aufgrund hoher Schulden wahrscheinlich untergetaucht.

Wenn euch jemand vor 15 Jahren gesagt hätte, Computerspielen wäre in Zukunft ein Sport hättet ihr in entweder für verrückt erklärt oder aufgrund eures Alters nicht verstanden und dennoch in ein Kichern ausgebrochen. Heute ist der sogenannte eSport im Internet das Normalste der Welt und hoch angesehen. Auf Turnieren gibt es Preisgelder in Millionenhöhe und die Spieler werden gefeiert wie echte Stars. Dieser Erfolg wurde einem Spieler und gleichzeitig Gründer eines Teams nun zum Verhängnis.

Simon Boudreault ist seit Dezember verschwunden und niemand weiß wo er steckt. Kurz vor seiner Abwesenheit postete er, dass er gesundheitliche Probleme hätte und eine Lungenbiopsie in unmittelbarer Zeit bevorstünde. Doch die Wahrheit sieht ganz anders aus. Er schuldet seinem StarCraft II-Spieler Ko Hyun stolze 23.000 US-Dollar. An seine anderen Angestellten ist er ebenfalls mit 17.000 US-Dollar im Verzug. Eine satte Summe, die er nicht bezahlen kann und allem entflieht, denn laut offiziellen Angaben ist er nicht zum ersten Mal verschwunden.

Simon Boudreault

KOMMENTARE

News & Videos zu Kurioses

Kurioses Kurioses - Sammler findet Drogen in mehreren NES-Modulen Kurioses Kurioses - Entwickler warnt davor, sein eigenes Spiel zu kaufen Kurioses Kurioses - Via Sprachkurs jetzt kostenlos Klingonisch lernen Kurioses Kurioses - Dieser Mann hat 70.000 US-Dollar für Mobile-Game ausgegben Kurioses Kurioses - Warum VR die Zukunft ist Kurioses Kurioses - Wenn Game of Thrones auf DOOM treffen würde Battlefield 5 Battlefield 5 - Operationen kehren zurück, neuer Koop-Modus bestätigt Detroit: Become Human Detroit: Become Human - Größe des PS4-Titels bekannt und neues Video veröffentlicht
News zu GTA 5

LESE JETZTGTA 5 - Doppeltes Geld zum Memorial Day 2018