PLAYNATION NEWS Istaria

Istaria - Schon wieder ein neuer Inhaber

Von Redaktion - News vom 21.08.2007, 15:33 Uhr

Seit Horizons Ende 2003 veröffentlicht wurde, konnte es nie den großen Erwartungen gerecht werden. Nach dem der ursprüngliche Entwickler Artifakt Entertainment Pleite ging, übernahm Tulga Games das Ruder. Aber auch dieser Inhaber schaffte die Wende des eigentlich innovativen MMORPGs nicht. Darauf übernahm EI Interactive das arg gebeutelte Horizons. Doch statt das sinkende Schiff zu retten, versank es endgültig. EI Interactive kümmerte sich um nichts. Selbst der letzte EU Server wurde ohne große Ankündigungen vom Netz genommen, nur zwei US Server und ein Testserver existierten weiter. Für Spieler aus Europa war ohne Kreditkarte das Spielen nicht mehr möglich. Nun übernimmt die nächste Firma mit großen Ambitionen Horizons: Empire of Istaria. Vitrium LLC, bestehend aus EX - Mitarbeiter von Tulga Games, will nun das sinkende Schiff auf Kurs bringen und wieder die Marke von 10.000 aktiven Accounts erreichen.

Für europäische Spieler sieht es aber weiterhin düster aus, man überdenke zurzeit nur die möglichen Optionen. Immerhin wurden schon neue Updates angekündigt.

 

KOMMENTARE

News & Videos zu Istaria

Istaria Istaria - Die ersten Blätter fallen schon: Entwicklertagebuch zum Herbst 2010 Istaria Istaria - Das ehemalige Horizons gibt es ab sofort kostenlos! Istaria Istaria - Horizons wird zu Istaria Istaria Istaria - Schon wieder ein neuer Inhaber PUBG PUBG - Entwickler verteidigen das Spiel - nicht nur ein Asset Flip Cyberpunk 2077 Cyberpunk 2077 - E3-Demo lief auf einem Highend-Rechner
News zu Assassin's Creed Odyssey

LESE JETZTAssassin's Creed Odyssey - Gegenwart-Passagen werden optional sein