Von Cynthia Weißflog | News vom 09.07.2017 - 12:30 Uhr - Kommentieren
Horizon Zero Dawn Screenshot

Das Open-World-Game Horizon: Zero Dawn hat bereits den Game Critics Award erhalten und glänzt mit seinen ausgesprochen positiven Verkaufszahlen. Nun konnte das Action-Rollenspiel bei den diesjährigen Jerry Goldsmith Awards auch noch den Musikpreis für den besten Soundtrack abräumen.

Seit zwölf Jahren werden bei den Jerry Goldsmith Awards Preise für besondere musikalische Leistungen in acht verschiedenen Kategorien vergeben. Neben verschiedenen Film- und Fernsehgenres, wird dabei auch die Musik in Videospielen ausgezeichnet.

In diesem Jahr erhielt das Open-World-Abenteuer Horizon: Zero Dawn, aus dem Hause Guerilla Games, den Jerry Goldsmith Award für den besten Soundtrack. Damit wurde die Arbeit der Komponisten Joris de Man, The Flight, Niels van der Leest, Jonathan Williams und Lucas von Tol honoriert.

Die ausgesprochen stimmungsvolle Musik des Spiels, die uns auf den Abenteuern von Aloy stets begleitet, setzte sich dabei gegen Dom Shovelton durch, der die Musik zu The Bunker schrieb, als auch gegen den Soundtrack von Farpoint, komponiert von Stephen Cox und Danny McIntire. Einen weiteren Preis erhielt außerdem David Garcia für ‚Song of the Sea‘ aus dem Originalsoundtrack des Abenteuer-Puzzles RiME.

Quelle: Twitter

Seitenauswahl

Infos zu Horizon Zero Dawn

Zeige alles Infos News Artikel Videos
Artikel zu Horizon Zero Dawn
Horizon Zero Dawn - Langfristiger Ausbau des Spiels geplant Wie von Shawn Layden, CEO und Präsident von Sony Interactive America, bei einem Interview mit The Telegraph nun verraten wurde, soll Horizon: Zero Dawn in den nächsten Jahre weiter ausgebaut ...
Artikel zu Horizon Zero Dawn
Horizon Zero Dawn - The Frozen Wilds laut Entwickler umfangreich und düster Es gibt neue Infos von Guerrilla Games zur kommenden Erweiterung von Horizon: Zero Dawn. Scheinbar werden die neuen Inhalte von The Frozen Wilds überaus umfangreich und sehr düster ...