Von Dustin Martin | News vom 20.03.2017 - 15:12 Uhr - Kommentieren
For Honor Screenshot

Die Mikrotransaktionen in For Honor können sehr teuer werden, wenn damit alle Inhalte freigeschaltet werden sollen. Demnach kostet die benötigte Stahl-Währung über 730 Euro für vollständige Charaktere und Waffen. In-Game-Käufe bieten jedoch keinen Spielvorteil.

Wer in For Honor alle Inhalte besitzen möchte, ohne die Missionen dafür abzuschließen, muss tief in die Tasche greifen: Insgesamt 730 Euro kosten die In-Game-Käufe, die zum Freischalten aller Charaktere, Waffen und Ausrüstungen nötig sind. Die Mikrotransaktionen aus dem Action-Rollenspiel sind bereits aus anderen Ubisoft-Titeln bekannt.

Umfrage: Hast Du schon mal für Ingame-Items bezahlt?

In-Game-Käufe in For Honor

In For Honor können wir Stahl kaufen. Das ist die In-Game-Währung, die wir zum Kaufen von neuer Ausrüstung und Waffen benötigen. Damit können wir zudem Charaktere aktivieren. Ein Spieler errechnete nun, dass insgesamt über 700 Euro nötig sind, sollten alle diese Inhalte mit Geld freigeschaltet werden.

Dabei geht er davon aus, dass noch keine Gegenstände bis auf die Basis-Items in For Honor freigeschaltet sind. Außerdem fließt der Kaufpreis des PC-Spiels für 50 Euro und der Konsolenversion für 60 Euro nicht in die Rechnung mit ein.

Gelegenheitsspieler brauchen über zwei Jahre für alle Inhalte

Bemerkenswert ist jedoch seine Analyse für Gelegenheitsspieler. So müssten Casual-Spieler aufgrund der vielen Inhalte zwei bis drei Jahre spielen, um alles freizuschalten – neue Updates oder Erweiterungen nicht einberechnet. Dabei gibt er eine Spielzeit von ein bis zwei Stunden pro Woche vor. Er kritisiert, Ubisoft würde so In-Game-Käufe erzwingen.

Ob ein Spieler in For Honor jedoch einerseits alle Waffen und Zubehör freischalten möchte und andererseits ein Casual-Spieler über zwei Jahre hinweg wirklich nur zwei Stunden pro Woche spielen, wird in der Rechnung nicht geklärt.

Quelle: Reddit

Seitenauswahl

Infos zu For Honor

Zeige alles Infos News Artikel Videos
Artikel zu For Honor
For Honor - Spieler starten Boykott wegen Ubisoft Die Spieler von For Honor streiken heute. Damit wollen sie ein Zeichen gegen die Entwicklungs-Arbeit von Ubisoft setzen und ihren Frust über die Update-Politik signalisieren. Dabei hatte ...
Artikel zu For Honor
For Honor - Server sind sogar dann down, als Ubisoft streamen wollte Bereits vor dem Release von For Honor, in der Beta-Phase, waren die Server stundenlang down. Auch nach der Veröffentlichung ärgern sich Spieler über eine Offline-Meldung – und kürzlich ...
News zu PUBG

PUBG - Gibt es extra Cheater-Lobbys?

17.11.

Discord - Server offline, Probleme mit Anmelden und Verbinden

17.11.

Saturn - Black Week mit Mega-Angeboten gestartet

17.11.

Allgemein - Sprecherin von Bulma am gestrigen Tage verstorben

17.11.

Pokémon Ultrasonne & Ultramond - Ab sofort erhältlich und Launch-Trailer

17.11.

Gamesplanet - Far Cry 4, For Honor und Co. - Lohnende Wochenendangebote

Weitere News anzeigen

Nichts verpassen!

Auf unserer Facebook-Seite warten über 120.000 Gamer auf dich! Werde ein Teil der Community und verpasse keine News, spannende Artikel, neue Videos, Infos und mehr. Jetzt folgen und vorbei schauen!

TOP GAMES

  • PUBG Survival 4/5
  • Call of Duty WW2 Shooter 3/5
  • Friday the 13th: The Game Survival-Horror 4/5