News vom 17.03.2017 - 09:12 Uhr - Kommentieren (0)
For Honor Screenshot

Aktuell treten vermehrt immer mehr Spieler von For Honor mit einem Hakenkreuzemblem auf und erzürnen damit den Spielehersteller Ubisoft – das Unternehmen hingegen hat eine klare Meinung, wie man mit diesen Unruhestiftern umgehen sollte.

Der französische Spielehersteller Ubisoft dürfte aktuell ziemlich unzufrieden mit seiner For Honor Community sein: Vermehrt treten immer mehr Spieler auf, die sich ein Swastika-Symbol als Emblem erstellen und dieses somit als "Profilbild" verwenden.

Eine leicht abgewandelte Form dieses Swastika-Kreuzes wird bekanntermaßen auch mit dem Nationalsozialismus in Verbindung gebracht, der bis 1945 in Deutschland aktiv war und im direkten Zusammenhang mit Hitler steht – genau dieser Zusammenhang der beiden Symbole stellt das Problem in dieser Situation dar.

Ubisoft ruft zur Jagd auf

An dieser Stelle setzen die Diskussionen im Netz an: Das Swastika-Symbol hat eine weitreichende Ursprungsgeschichte und wird primär als Symbol des Glücks verstanden – die leichtabgewandelte Version mit der Bezeichnung Hakenkreuz wird mit diversen Straftaten und Verbrechen in Verbindung gebracht. Wer entscheidet hier also nun, welches Symbol wirklich gemeint ist? Ubisoft selbst scheint an dieser Stelle eine klare Meinung zu haben – Eric Pope, Community Developer von Ubisoft, äußert in diesem Zusammenhang den Leitfaden, den man bei solchen Spielern verfolgen sollte:

Step 1: Defeat Nazis when you see them in the game.
Step 2: Report Nazis when you see them in the game.
Step 3: Make our community a better place.

 

Das klingt nach einemregelrechten Jagdaufruf gegen Spieler mit schlechtem Humor und ohne Taktgefühl. An dieser Stelle bleibt nur noch die (ethische) Frage offen, ob man dem Swastika-Symbol damit entgegenkommt oder ob eine derartige „auf Verdacht“-Jagd gerechtfertigt ist ( - nachvollziehbar wäre es allemal).

 

Siehe auch: for honor Hakenkreuz Report Swastika ubisoft
Link: Reddit

Seitenauswahl

Infos zu For Honor

Zeige alles Infos News Artikel Videos
Artikel zu For Honor
For Honor - Über 700 Euro für alle In-Game-Käufe Die Mikrotransaktionen in For Honor können sehr teuer werden, wenn damit alle Inhalte freigeschaltet werden sollen. Demnach kostet die benötigte Stahl-Währung über 730 Euro für vollständige ...
Artikel zu For Honor
For Honor - Hakenkreuzprofile: Ubisoft ruft zur Jagd auf Aktuell treten vermehrt immer mehr Spieler von For Honor mit einem Hakenkreuzemblem auf und erzürnen damit den Spielehersteller Ubisoft – das Unternehmen hingegen hat eine klare ...
Von Lucas Grunwitz Unser Team
News zu Destiny 2

Destiny 2 - Video: Die große Vorschau bei Talking Games!

28.05.

PlayNation TV - Erster Livestream und Dennis' Zahn

28.05.

Deponia - Noch kurze Zeit kostenlos via Twitch Prime erhältlich

28.05.

The Last of Us - Mod fügt Tess als spielbaren Charakter ein

28.05.

PlayStation 4 - Konsole mit zweitem Controller als Amazon-Angebot

28.05.

Monster Hunter XX - Trailer zur Switch-Version mit Releasetermin

Weitere News anzeigen

Nichts verpassen!

Auf unserer Facebook-Seite warten über 120.000 Gamer auf dich! Werde ein Teil der Community und verpasse keine News, spannende Artikel, neue Videos, Infos und mehr. Jetzt folgen und vorbei schauen!