PLAYNATION NEWS Homefront: The Revolution

Homefront: The Revolution - Crytek: Keine Veränderung nach Kauf

Von Dustin Martin - News vom 26.01.2013, 13:35 Uhr
Homefront: The Revolution Screenshot

Auch nach dem Kauf der Marke wird sich laut Crytek an der Entwicklung von Homefront 2 nichts ändern. Der Entwickler hatte schon vor der THQ-Insolvenz eine Partnerschaft mit dem Publisher und kaufte diesem die Rechte an Homefront letzte Woche im Rahmen des Asset-Verkaufs ab.

Aktuell arbeitet das Studio in Nottingham, in Großbritannien, an dem Nachfolger des wenig erfolgreichen Shooters. Homefront 2 wird voraussichtlich in den nächsten 12 Monaten erscheinen. Für den Titel bezahlte Crytek gut 550.000 US-Dollar an THQ.

Laut Crytek ändert sich auch nach dem Kauf der Rechte von THQ an der Entwicklung von Homefront 2 nichts.

KOMMENTARE

News & Videos zu Homefront: The Revolution

Homefront: The Revolution Homefront: The Revolution - Am Wochenende kostenlos auf Steam spielbar Homefront: The Revolution Homefront: The Revolution - Neuer Patch bringt Fixes und neue Inhalte mit sich Homefront: The Revolution Homefront: The Revolution - Guerilla-Shooter im Test Homefront: The Revolution Homefront: The Revolution - Dambuster arbeitet an Performance-Patch Homefront: The Revolution Homefront: The Revolution - Launch-Trailer zum Guerilla-Shooter erschienen Homefront: The Revolution Homefront: The Revolution - Story-Trailer geht auf Geschichte des Spiels ein GTA 5 GTA 5 - Doppeltes Geld zum Memorial Day 2018 Battlefield 5 Battlefield 5 - Operationen kehren zurück, neuer Koop-Modus bestätigt
News zu Resident Evil 2

LESE JETZTResident Evil 2 - Zahlreiche neue Details zum kommenden Remake